Vorrichtungen

Inhaltsverzeichnis

Bitte auf "mehr Information..." klicken um den Beitrag auszuklappen

1. Vorrichtungen
2. Vorrichtungen für die Industrie
3. Die verschiedenen Arten von Vorrichtungen
4. Vorrichtungen für die Montage - Montagevorrichtungen
5. Welche Vorrichtungen bieten wir Ihnen über unseren Online Shop an?
6. Die Herstellung von Vorrichtungen
7. Ähnliche Webseiten rund um das Thema Vorrichtungen
 
Ohne Vorrichtungen ist eine Produktion in der industriellen Fertigung in der heutigen Zeit nicht mehr vorstellbar. Viele können sich unter dem Begriff Vorrichtungen kaum etwas vorstellen, wenn diese Menschen nicht unbedingt etwas mit mechanischen oder elektromechanischen Produkten oder in der mechanischen Fertigung zu tun haben. Aus diesem Grund möchten wir in diesem Beitrag gerne etwas mehr über den allgemeinen Begriff der Vorrichtungen erläutern und Ihnen auch die Definition etwas näher bringen. Was verbirgt sich allerdings unter dem weitläufigen Begriff der Vorrichtungen? Um Ihnen die Definition der Vorrichtungen näher zu bringen, fangen wir einmal an. Eine Vorrichtung ist ein mechanisches Instrument, welches dafür genutz wird, damit bestimmte Arbeitsabläufe bei der mechanischen oder elektromechanischen Produktion ein Hilfsmittel darstellen, was Ihre Arbeitsabläufe in der Industrie erleichert und eine Art der Lagesicherung von Bauteilen oder Werkstücken sicherstellt. Eine Vorrichtung ist ein Hilfsmittel für die Positionssicherung um Lagergenauigkeiten zu erzielen damit um Widerholgenauigkeiten bei mechanischen gespannten Teilen sichergestellt werden können. Dabei handelt es sich meistens um Tischvorrichtungen oder Standvorrichtungen, die als einzelne mechanische Geräte entweder auf einem Tisch oder auf dem Boden, meistens beweglich, hergestellt sein können. Vorrichtungen werden dabei ausschließlich in der Industrie eingesetzt und kommen in fast allen Bereichen, wie zum Beispiel in der Autoindustrie, der Formenbau, in Schlossereibetrieben für den Zaunbau, im Metallbau oder im Motorenbau und vielen unendlich weiteren Bereichen genutzt. Dabei geht es allein darum, dass eine Vorrichtung eine hohe Widerholgenauigkeit erzeugt und sehr oft in der Serienproduktion zum Einsatz kommt. Aber auch bei der Herstellung von Einzelteilen, kann eine Herstellung einer Vorrichtung einen Nutzen haben, wenn die Kosten für das Gesamtprojekt so hoch sind, dass es Sinn mach eine Vorrichtung für diese eine bestimmte Produktion zu ermöglichen. Gängig ist es allerdings, um es zu widerholen, um in einer Serienfertigung gerecht zu werden.

Vorrichtungen für die Industrie

Heute werden in allen unterschiedlichsten Bereichen der industriellen Fertigung Vorrichtungen eingesetzt. Diese kleinen oder großen Helfer sind meistens in der Relation zur Herstellung eines Massenproduktes kaum kostenaufwendiger. Stellen Sie sich vor, Sie müssen 10000 Teile herstellen und dabei ein Rohr an ein anderes in einer ganz bestimmten Stelleung zusammenbringen und wiederholgenau positionieren und schlussendlich verweissen. Wenn Sie die 10000 Teile jedes einzelne genau ohne eine Vorrichtung ausrichten müssten, benötigen Sie für diesen Ausrichtvorgang 3 Minuten. Mittels einer Vorrichtung nur 10 Sekunden. Wenn wir nun die manuelle Positionierung der 180 Sekunden ohne eine Vorrichtung mal 10000 Teile multiplizieren, so sind das 1800000 Sekunden (500 Stunden). Wenn wir nun die die 10 Sekunden mal 10000 Teile rechnen, die die Postionierung mit einer Vorrichtung dauert, so kommen wir nur auf eine Zeit von 100000 Sekunden (27,8 Stunden). Wenn wir nur 50 Euro die Stunde rechnen, so sind 500 Stunden mal 50 = 25000 Euro. Wenn wir nun die 28 Stunden x 50 Euro Rechnen, was eine Vorrichtung die Positionierung erleichert, dann sind das 1400 Euro an Kosten. Wenn nun die Vorrichtung 6000 Euro kostet müssen wir diese von den 25000 Eur aziehen, das sind nur noch 19000 Euro minus die 1400 Euro sind gleich 17600 Eur, die an Gesamtrüstkosten gespart werden können. Effektiver kann eine in der Industrie eingesetzte Vorrichtung für jede Art der genauen und widerholgenauen Positionierung nicht eingesetzt werden.

Die verschiedenen Arten von Vorrichtungen

Vorrichtungen in der Industrie müssen heute ganz spezielle Aufgaben erfüllen. So können solche Vorrichtungen als Handlings-Systeme inenrhalb eines Produktionsprozesses eingesetzt und komplementiert werden oder als selbstständige und unabhängige händische Vorrichtung, die allein dirch den Bediener bedient werden kann. Die automatischen Systeme, wo Vorrichtungen impementiert werden können, können zum Beispiel an Robotern oder bei einer Werstückpositionierung eingesetzt werden. Aber auch als lineare Vorrichtungen an Sortieranlagen oder anderen Bereichen kommen Handlingssysteme zum Einsatz. Im händischen Bereich sprechen wir dann als Beispiel von Bohrvorrichtungen, oder Montagevorrichtungen, die bestimmte zu montierende Teile in einer genau festgelegten Position oder einem Abstand zueinander hält. Bei den Bohrvorrichtungen, werden Klammern oder Klemmen um Rohre gelegt, die entweder eine Bohrbuchse haben oder andere Positioniersysteme für Bohrer. Aber auch Prüfvorrichtungen oder Drehvorrichtungen sind heute in Schlossereibetrieben, wenn Geländersysteme widerholgenau eingespannt werden müssen, dauerhaft zum Einsatz. Solche Geräte oder Spannvorrichtungen können für die Produktion bei der Prototypenproduktion eingesetzt werden oder aber auch bei Erstmustern.

Vorrichtungen im Maschinenbau

In direkten Zusammenhang stehen Vorrichtungen mit dem Maschinenbau. Gerade in diesen hochsensiblen Bereichen sind Vorrichtungen als ernstzunehmende Größe in den Maschinenbauunternehmen zu finden. Solche Vorrichtungen ersetzen stundenlanges genaues Nachjustieren und damit eine erhebliche Kostenersparnis. Dabei müssen solche Vorrichtungen nur einmal angefertigt werden und können dann unbegrenzt für die Produktion und die Herstellung von Werstücken auf Maschinen oder Anlagen zum Einsatz kommen. Gerade der Maschinenbau ist von allen möglichen Formen der Vorrichtungen umgeben. Sei es eine Halterung bzw. eine Vorrichtung, die auf Drehmaschinen dazu genutzt werden kann um in einem Futter bestimmte Werkstücke zu klemmen und pasgenau zu spannen oder aber die Vorrichtungen, die auf CNC Maschinen die Lagersicherung von Werkstücken für die widerholgenaue Positionierung sichern. Bei einer Angebotserstellung von Maschinen, die im Maschinenbau erstellt wreden, werden diese Art von Vorrichtungen immer im Preis mit kalkuliert, so dass die kostendeckende Produktion später gewährleistet werden kann. Auch in der Zukunft kommen die Maschinenbauunternehmen ganz sicher nicht ohne Vorrichtungen für die unterschiedlichsten Arten aus.

Vorrichtungen für die Montage - Montagevorrichtungen

Eine der sehr beliebten Vorrichtungen sind sogenannte Montagevorrichtungen. Diese Arten von Gerätschaften dienen nur einem einzigen Zweck. Der einer sauberen und widerholgenauen Montage eines bestimmten Agregates oder einem Geländer oder welcher Besteimmung auch immer. So kommen gerade die Montagevorrichtungen sehr häufig bei den Unternehmen vor die sich auf Industriemontagen spazialisiert haben oder in Metallbaubetrieben bzw. Schlosserein, die zum Beispiel den Geländerbau bedienen. Genau hierbei sind hochkomplexe Vorrichtungen extrenm wünschenswert um die einzelnen Edelstahlrohre sauber zu spannen und die Füllstäbe an die einmal gerüstete Postition immer wieder widerholgenau zu setzen. Solche Spannvorrichtungen können meistens auch drehbar geliefert werden um dem Schweisser die best Möglichste Postion an jedem der zu verschweißenden Elemente zu ermöglichen ohne dabei schlechte Haltungen einnehmen zu müssen. Solche Vorrichtungen kennzeichnen sich dadurch aus, dass die Montage der einzelnen Geländerteile schnell und zügig vonstatten gehen können.

Welche Vorrichtungen bieten wir Ihnen über unseren Online Shop an?

Durch die stetig steigende Nachfrage an Vorrichtungen, möchten wir Ihnen langsam alle unsere Vorrichtungsmuster, die wir Ihnen damit zum Kauf anbieten über unseren Online Shop zugänglich machen. Wir stellen damit immer mehr Bereiche zur Verfügung um für die Industrie die unterschiedlichsten Fertiglösungen an Bohrvorrichtungen, Drehvorrichtungen, Spannvorrichtungen oder Positioniervorrichtungen sowie alle anderen Arten von Vorrichtungen an. Gerne setzen wir auch Ihre Lösungen in die Tat um und konstruieren Ihnen maßgeschneidert Ihre Vorrichtung speziell für Ihr Aufgenagebiet. Dabei setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung und wir erarbeiten Lösungen um mittels der richtigen Vorrichtung Ihre Probleme beim Spannen oder Positionieren umzusetzen. Dabei projektieren wir das gesamte System und realisieren die gassmte Produktion und die Montage bis zum Fertigen Endergebnis. Siehaben Fragen oder benötigen Hilfestellungen, so sprechen Sie mit uns, wie helfen Ihnen gerne weiter.

Die Herstellung von Vorrichtungen

Um heute wirtschaftliche Vorrichtungen für die Industrie zu bauen und umzusetzen, so kommen dafür hochmoderne CNC Maschinen zum Einsatz. Dabei müsen einzelne Teile für den Vorrichtungsbau auf CNC Maschinen gefräst werden und auch Drehteile auf sogenannten Drehmaschinen erstellt werden. Um solche Teile auf den entsprechenden Maschinen umzusetzen, müssen diese vorher an einem CAD Programm entwickelt werden. Erst beim nächsten Schritt, können die einzelnen Teile auf den unterschiedlichen Maschinentypen produziert werden. Im Anschluss erfolgt die Montage der einzelnen Vorrichtungen zu einem Hilfsmittel. Im Anschluss möchten wir Ihnen noch als Beispiel eine CNC Drehmaschine und eine CNC Fräsmaschine vorstellen, auf denen Vorrichtungen aller Arten produziert werden können.


 

Ähnliche Webseiten rund um das Thema Vorrichtungen

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Vorrichtung
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Werkzeugbau
  3. https://www.beton.wiki/index.php?title=Spannvorrichtung
  4. https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betriebsvorrichtungen-31305
 
296,31 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)