Stellringe

Inhaltsverzeichnis

Bitte auf "mehr Information..." klicken um den Beitrag auszuklappen

1. Stellringe
2. Unser Lieferprogramm an Stellringen aus Edelstahl - Online kaufen in unserem Online-Shop
3. Die Montage von Stellringen
4. Ähnliche Webseiten rund um das Thema Stellringe
5. Ähnliche Webseiten zum Thema Stellringe
 
Stellringe aus Edelstahl sind runde, mit einer Bohrung versehenen Hülse, die eine recht dicke Aussenwandung hat. Im Prinzip ähnelt einen Distanzhülse bzw. eine Abstandhülse schon sehr dem Stellring. So findet man auch eine Gewindebohrung im Stellring der quer durch den Aussenkörper des Ringes verläuft. Diese Gewindebohrung hat ein Stiftschraube inne, die für einen festen Sitz auf einer Welle oder Achse sitzt. Dieser Sitz beschränkt sich darauf, das axialen Baugruppen, seien es Kugellager oder Buchsen oder sonstige Bauteile nicht mehr frei auf Wellen oder Achsen seitlich verschoben werden können. Dabei gehört der Stellring auch zu den Sicherungselementen. Stellringe aus Edelstahl finden heut sehr oft Ihre Einsatzorte in sämtlichen Maschinenbauunternehmen, dem Sondermaschinenbau, an allen beweglichen Teilen, die gegen seitliches verrutschen gesichet werden müssen und in der Lebensmittelindustrie. Dabei kann der Stellring die Funktion der Sicherung ohne ein Nut auf der Welle oder Achse übernehmen. Ähnlich dem Sicherungsring der eine Nut benötigt um eine axiale Sicherung zu bewirken, kann der Stellring diese Aufgabe ohne jeglich Nuten bewältigen. Die seitlich eingeschraubte Stiftschraube, hat den Vorteil, dass die Position auf der Welle oder Achse durch den Stellring an jeder beliebigen Position erfolgen kann. Auch eine spätere Korrektur der Position, entweder weil noch zu viel Spiel zum Bauteil herscht, oder aus welchen Gründen auch immer, muß nur die Stiftschraube gelöst werden und die neue Position kann eingenommen werden. So sind Stellringe aus Edelstahl flexible Sicherungselemente, die einen schnellen Bauteilwechsel durch lösen und demontieren des Stellringes erlauben. Wenn Sie mehr zum Thema Stellringe aus Edelstahl wissen möchten, dann besuchen Sie unseren Blog.

Unser Lieferprogramm an Stellringen aus Edelstahl - Online kaufen in unserem Online-Shop

Da Stellringe aus Edelstahl sehr häufig in Unternehmen und im privatem Bereich zum Einsatz kommen, bevorraten wir alle gängigen Größen an Stellringen in unserem lagersortiment. Damit ist eine zügige Auslieferung an Kunden möglich. Als kleinste Stellringe aus Edelstahl in V2A bevorraten wir lagerhaltig für Wellen und Achsen für einen Durchmesser von 4 mm bis zum größten Stellring von 60 mm. Damit decken wir alle gängigen Größen für die Industrie ab. Natürlich finden Sie auch alle Zwischengrößen in unserem Shop. Unser Lagersortiment besteht ausschließlich aus Edelstahl V2A bzw. V4A. Um einen Einkauf bzw. eine Bestellung in unserem Online-Shop schnell und zügig auszuführen, haben wir unser gesamtes System vor einiger Zeit auf die verschlüsselte Übertragung Ihrer Daten umgestellt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie eine kleine Menge an Stellringen benötigen, oder größere Mengen. Um die Bestellung auszuführen, legen Sie bitte alle Artikel in den Warenkorb durch einstellen der Stückzahl. Befinden sich alle Produkte in der Zusammenstellung, so werden Sie weitergeleitet um um das für Sie passende Bezahlsystem auszuwählen. Haben Sie sich für die für Sie richtige Bezahlmethode entschieden, werden Sie auf die dementsprechende gesicherte Webseite weitergeleitet. Sind alle Daten korrekt und die Bezahlung abgeschlossen, so werden Sie automatisch an unsere Webseite zurückgeleitet. Im direkten Anschluss erhalten Sie eine automatische Bestellbestätigung von unserem System. Haben auch wir Ihre Bestellung erhalten, so werden alle Waren in unserem Lager zusammengestellt und dem Versandzentrum übergeben. Nach einigen Tagen, sollte Ihre Bestellung bei Ihnen eintreffen um an der technischen Anlage verbaut zu werden.

Die Montage von Stellringen

Die Montage von Stellringen aus Edelstahl ist eigentlich simpel und einfach, doch kann man Stellringe auf zweierlei Möglichkeiten auf Wellen und Achsen montieren. Die erste und gängigste Möglichkeit bei der Montage eines Stellringes ist, ihn ohne jegliche Hilfsmittel ausser der Stiftschraube auf den Achsen zu befestigen. Wenn Sie nun die Lieferung von uns mit den bestellten Stellringen bekommen haben, so können Sie mit der sofortigen Montage beginnen. Vorher schauen Sie sich bitte die Welle oder die Achse genau an, ob diese von Verschmutzungen befreit wurden und das bauteil welches gegen das axiale Spiel gesichert werden soll auch sauber und ohne Schmutzpartikel ist. Ist das der Fall so kann der Stellring auf die Welle geschoben werden. Achten Sie darauf, dass die Stiftschraube so weit zurückgedreht wurde, dass sie beim aufschiben nicht nach innen heraussteht und damit das aufschieben blockiert. Sollte das der Fall sein, drehen Sie die Stiftschraube etwas zurück und probieren es nochmals den Stellring anzubringen. Schieben Sie den Stellring bis an das zu sichernde Bauteil mit etwas Druck dagegen. Sichern Sie nun durch festdrehen der Stiftschraube die axiale Position. Die Montage ist nun abgeschlossen. Die zweite Möglichkeit einen Stellring aus Edelstahl zu sichern ist folgendermaßen: wenn die Position am Bauteil feststeht, so drehen Sie die Stiftschraube heraus und bohren mit einem kleinen Bohrer und der Maschine (Bohrer muß kleiner sein als der Kerndurchmesser des Gewindes um nichts zu beschädigen)  kurz die Welle oder Achse an. Rücken Sie nun den Stellring ab und setzen mittels einem etwas größerem Bohrer einen Kegel in die Welle (etwa 3-4 mm tief). Setzen Sie nun den Stellring wieder auf die Postion und drehen die Stiftschraube in die Bohrung auf der Welle. Diese Art einen Stellring zu befestigen hat den Vorteil, dass auch bei Vibrationen kein verrücken der Position erfolgen kann. Die Montage ist damit abgeschlossen.

Die Herstellung von Stellringen aus Edelstahl

Um Stellringe aus Edelstahl herzustellen, sind immer technische Maschinen und Anlagen nötig um die Stahlbearbeitung wiederholgenau vorzunehmen. Die Maschine, von den wir sprechen, handelt es sich um Drehmaschinen, die per CNC Programm angesteuert werden müssen. Früher wurden die Stellringe und andere Runddrehprodukte auf sogenannten Kurvendrehautomaten hergestellt, jedoch ist der Nachteil, dass diese mechanischen Drehmaschinen viel zu langsam sind und einen enormen Aufwand birgen, diese Maschinen umzurüsten. Heute werden Edelstahl-Stellringe ausschließlich aus wirtschaftlichen Gründen auf CNC-Drehmaschinen hergestellt. Um die Kosten für Drehteile noch weiter zu senken, invenstieren die Lieferanten gern noch in Beladersysteme, die hinter der CNC Drehmaschine angestellt werden, so dass eine automatische Stangenzuführung des Rohmaterials auch im Nachtschichtmodus gesichert ist. Der Vorteil ist es, dass dann auch Stellringe im "unbemannten" Betrieb hergestellt werden können, um so die Kosten für Drehteile weiter zu senken. Hergestellt werden die Stellringe immer aus dem passenden Rohmaterial, welches den Aussendurchmesser wie der spätere Stellring haben wird. Diese Stangen kommen im Belader zum liegen und werden dann in das Drehfutter nachgefördert. Die Maschine arbeitet dann das eingestellte CNC-Programm ab und Bohrt und Dreht die Ringe fertig. Dabei werden auch Querbohrungen eingesetzt und die Gewinde eingeschnitten. Ist der Stellring fast fertig, wird dieser abgestochen und fällt in den Auffangbehälter. Nun sind die Stellringe fertig für den Versand und den Verkauf im Handel.

Ähnliche Webseiten zum Thema Stellringe

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Stellring
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Stellring.svg
  3. http://universal_lexikon.deacademic.com/305048/Stellring
  4. http://de.dictindustry.com/deutsch-franz%C3%B6sisch/stellring+din+705+a+innendurchmesser
Zeige 1 bis 22 (von insgesamt 22 Artikeln)