Rundstahlbügel

Inhaltsverzeichnis

Bitte auf "mehr Information..." klicken um den Beitrag auszuklappen

1. Rundstahlbügel
2. Unser Lagerprogramm an Rundstahlbügeln aus Edelstahl - Online kaufen in unserem Online-Shop
3. Die erste Montagemöglichkeit von Rundstahlbügeln aus Edelstahl
4. Die zweite Montagemöglichkeit von Rundstahlbügeln aus V2A bzw. V4A
5. Die Herstellung von Rundstahlbügeln
6. Ähnliche Webseiten rund um das Thema Rundstahlbügel
 
Rundstahlbügel aus Edelstahl bzw. Stahl sind eigentlich unverzichtbare Verbindungelemente, welche die Verbindung von rundem Material - hier also Rohren oder Vollmaterial - mit flachen Basis-Befestigungen ermöglicht. Rundstahlbügel aus Edelstahl werden heut in Installationsbetrieben oder im Maschinenbau oder Heizungsbetrieben tausendfach täglich verbaut. Aber nicht nur in diesen Branchen finden wir Rundstahlbügel, sondern in noch vielen weiteren Anwendungsmöglichkeiten, die Sie besser kennen als wir. Ohne diese kleinen Helfer, die entwerder aus Edelstahl V2A oder V4A hergestellt sein können, wäre ein befestigen von Rundmaterial fast unmöglich und schwer.  Edelstahl macht es möglich, damit sie bestens gegen Korrosion in feuchten Räumen oder im Aussenbereichen oder Kellerräumen geschützt sind. Die Bügel sind aus rundem Basismaterial, in diesem Fall, Edelstahl Rundmaterial (Vollmaterial) hergestellt und zu einem "U" gebogen. Das bedeutet, dass die Rundstahlbügel auch an beiden Enden mittels einem langen metrischen Gewinde ausgestatt sind. An dieses Gewinde kann später beim Einbau, die Unterlegscheibe und die Sechskantmuttern verschraubt werden. Dabei wird der Rundstahlbügel durch ein Flachstahl oder einem Winkelstahl mittels zwei Bohrungen hindurchgesteckt. Aber zur Montage später noch mehr. Wenn Sie mehr zum Tema Rundstahlbügel aus Edelstahl lesen möchten, dann besuchen Sie unseren Blog.

Unser Lagerprogramm an Rundstahlbügeln aus Edelstahl - Online kaufen in unserem Online-Shop

In unserem Lieferprogramm befinden sich Rundstahlbügel in einigen gängigen Durchmessern und Gewindegrößen sowie Längen der Schenkel. Dabei decken wir die meisten und gebräuchlisten Rundstahlbügel aus Edelstahl für die Industrie und dem Handwerk ab. Zum Beipiel bei den Rundstahlbügeln für ein Gewinde M8 x 38 mm aus Edelstahl V2A, das ist dann der kleinste und der größte Gewindedurchmesser M8 x 120 mm. Natürlich führen wir auch alle anderen Zwischengrößen bei diesen Arten. Um sich Ihre Rundstahlbügel bei uns im Shop kaufen zu können, möchten wir Ihnen kurz erläutern, wie ein Einkauf in unserem Online-Shop schnell und einfach vonstatten geht. Legen Sie dazu einfach Ihre Produkte in den Warenkorb. Das können kleine oder größere Mengen sein, ganz nach Ihrem belieben. Danach erstellen Sie sich einen Account in unserem Shop. Bitte geben Sie nun Ihre Adressdaten ein und Ihr gewünschten Zugangspasswort. Haben Sie alle Waren zusammengestellt, werden Sie dann zur auswahl der Bezahlarten weitergeführt. Wählen Sie nunb die für Sie beste Bezahlart aus und bestätigen Sie durch Ihre Zahlung. Ja nach Bazahlart, werden Sie von unser verschlüsselten Webseite auf die Zahlseite weitergeleitet. Nach dem Bestellabschluss erhalten Sie ein Bestätigungsmail von uns. Danach wird Ihre Ware in unserem Lager für Sie kommisioniert und an Sie versendet. Einige Tage später sollten Sie die ware erhalten.

Die erste Montagemöglichkeit von Rundstahlbügeln aus Edelstahl

Wenn die bestellten Rundstahlbügel aus Edelstahl bei Ihnen im Betrieb eingetroffen sind, so können Sie diese sofort anbringen. Dazu benötigen noch Muttern und Unterlegscheiben um die Rundstahlbügel sicher zu befestigen. Wir gehen davon aus, dass Sie die Befestigungen an Wänden ooder Trassen bereits gelegt sind. Diese sollten aus flachen Matarial bestehen und fest mit den Wänden verankert sein. Bohren Sie nun die Bohrungen durch das flache Material an den Befestigungen. Legen Sie nun das zu befestigende Rohr über den Halter und stecken den Rundstahlbügel von oben über das zu befestigende Rohr und führen die Enden der Bügel durch die Bohrungen hindurch. Nehmen Sie sich die Unterlegscheiben und stecken diese über die Gewinde und drehen danach direkt die Mutter darüber um den Bügel fest anzuziehen. Drehen Sie nun mittels einem Ringschlüssel oder einem Maulschlüssel die Muttern fest gegen das flache Basismaterial, bis die Muttern sich schwer drehen lassen. Der Rundstahlbügel aus Edelstahl ist nun montiert und das Rohr sitzt fest in der Halterung. Soll die Befestigung auch gegen Vibrationen schützen, so verschrauben Sie die Bügel mit selbstsichernden Muttern.

Die zweite Montagemöglichkeit von Rundstahlbügeln aus V2A bzw. V4A

Die zweite Möglichkeit, die Rundstahlbügel sicher zu montieren besteht darin, den Bügel als Führung für bewegliche Teile zu setzen, so dass sich Rohre problemlos ausdehen und wieder zusammen ziehen können. Oder aber für Führungsstangen im Maschinenbau oder der Lebensmittelindustrie. Bohren Sie wieder zwei Bohrungen in das Basismaterial (Trägermaterial) des flachen Stahls oder dem Winkelstahl. Legen Sie das Rohr oder die Führungstange über das flache Basismatrial. Nehmen Sie den Rundstahlbügel und drehen zwei Muttern so weit auf das Gewinde, wie später das Rohr spiel zum Basisträger haben sollte. Führen Sie nun noch die Unterlegscheiben darüber. Führen Sie nun den Rundstahlbügel mit den Unterlegscheiben in die Bohrungen und drücken den Bügel fest an bis er auf Anschlag sitzt. Legen Sie nun wieder die Unterlegscheiben über das Gewinde und drehen die Muttern auf das Gewinde bis sie fest sitzen. Durch den Einsatz der vier Muttern kann der Rundstahlbügel aus Edelstahl nun in der Höhe eingestellt werden, so dass das Rohr durch den Bügel gleiten kann ohne fest zu sitzen. Es kann nicht herausspringen aber trotzdem Ausdehnung problemlos mitmachen und wird trotzdem sicher darin gehalten.

Die Herstellung von Rundstahlbügeln

Viele Installationsbetriebe verabeiten jeden Tag viele hunderte solcher Bügel um Rohleitungen an Wänden in Kellern oder für Zuleitungen für Klimaanlagen oder anderen technischen Bereichen zu installieren. Doch viele wissen garnicht, wie diese Rundstahlbügel überhaupt hergestellt werden. Ganau hierbei möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick geben, damit Sie sich ein Bild machen können, wie der Herstellungsprozess abläuft. Je nach Durchmesser des Drahtes kann dieser auf einer Rolle in die Maschine eingeführt werden um verarbeitet zu werden oder aber als 6 Meter Stangen in einem Belader. Gefertigt werden die Rundstahlbügel in Biegemaschinen für Rundstahl. Dazu wird zuerst der Rundstahl abgelängt und anschließend wird auf beiden Ende das Gewinde aufgeschnitten und die Enden entgratet. Danach erfolgts chon das Biegen der Bügel zu einem "U". Ist der Bügel aus Edelstahl, so erfolgt keine weitere Bearbeitung. Ist der Bügel aus blanken Stahl, so kommen die Bügel noch zum vernickeln, damit diese entwas vor Korrosion geschütz sind.

Ähnliche Webseiten rund um das Thema Rundstahlbügel

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Freitragendes_Holzlehrgerüst-Befstigung mit Rundstahlbügeln
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Normenliste_DIN_3500_bis_DIN_3999-auch von Rundstahlbügeln
  3. http://de.dictindustry.com/englisch-deutsch/Rundstahlbügel
  4. http://bs-wiki.de/mediawiki/index.php/Elemente_zur_Führung_von_Fluiden_(Rohrleitungen) mit Rundstahlbügeln
  5. http://www.wikiwand.com/de/Liste_der_DIN-Normen/DIN_1%E2%80%9349999-Rundstahlbügel
Zeige 1 bis 15 (von insgesamt 15 Artikeln)