Nieten

Inhaltsverzeichnis

Bitte auf "mehr Information..." klicken um den Beitrag auszuklappen

1. Nieten
2. Die Vollniete zum einschlagen
3. Die Blindniete als Moderne Nietverbindung
4. Unser Lieferprogramm an Nieten - einfach online Kaufen im Online Shop
5. Welche Nieten-Sorten kommen heut noch zum Einsatz?
6. Die Niete Form A geriffelt
7. Die Niete Form A - ungeriffelt
8. Die Montage von Nieten mit Stift aus Stahl bzw. aus Edelstahl mit einer Nietzange
9. Weitere Links zum Thema Nieten
 
Es gibt viele unterschiedliche Nieten, die heut Anwendung in den unterschiedlichsten Bereichen vorkommen. Es gibt die Vollnieten, die als erste Niete aus Edelstahl im Stahlbau in der Kriegszeit einsetzte wurde. Dabei ist diese Niete die damals gebräuchlichste, die an Brücken und Panzern eingeschlagen wurde. Denn damals war es nocht nicht möglich Schweißverbindungen herzustellen. Also mußten Nieten als einziges Verbindungselement eingesetzt werden. Diese Art der Befestigung war sehr aufwendig, wenn man nur daran denkt, wie schweißtreibend es gewesen sein Muß mit einem Hammer die Nieten in Stahlträgern einzuschlagen. Dabei mußte aller rotglühend gemacht werden um überhaupt nur Ansatzweise die Niete zu verformen. So blieb den Mitarbeitern von damals nur wenige Minuten um die Arbeit schnell zu beenden, sonst war die Niete so weit abgekühlt, dass nicht mehr ging. Heut ist das Vernieten eigentlich nur noch an historischen Brücken oder bei ganz speziellen Anwendungen mit Vollnieten zu beobachten. Natürlich gibt es auch noch ganz andere Nietarten als die Vollniete, dazu aber gern im folgenden Beitrag mehr. Wenn Sie mehr über Nietverbindungen aus Edelstahl lesen möchten, dann besuchen Sie doch einfach unseren Blog.

Die Vollniete zum einschlagen

Die Vollniete, oder einfach nur Stahlnieten bzw. Edelstahlnieten genannt, kommen eigentlich nur in den älteren und früheren Jahren an schweren Stahlkonstruktionen zum Einsatz, als das Schweißen noch nicht erfunden war und/oder noch nicht soweit vortgeschritten war. Nieten war damals die einzige Möglichkeit zwei voneinander getrennte Stahlbauteile oder Blechkonstruktionsteile dauerhaft und untrennbar miteinander zu verbinden. Untrennbar bedeutet in diesem Falle, dass es kein Lösen der Niete möglich ist um die Bauteile wieder voneinander zu trennen. Um eine Trennung der Bauteile zu ermöglichen, muss die Nietverbindung immer zerstört werden. Eine Vollniete wird dazu immer am Kopf abgeschnitten und der gestauchte Stift, der in der Regel fest in der Bohrung sitzt, muss dann ausgebohrt werden. Nur diese Möglichkeit ermöglicht eine zerstörungsfreie Zerlegung zweier mit Vollnieten verbundenen Bauteilen.

Die Blindniete als Moderne Nietverbindung

Die Blindniete ist der Nachfolger der klassischen Vollniete oder Einschlagniete. Während die Vollniete damals erfunden wurde um das Schweißen zu ersetzen, weil es noch nicht erfunden war, dient die Blindniete heut nicht mehr als Schweißersatz, sondern als Verbindungselement für dünnwandige Materialien, wie Bleche (Blechnieten) oder dünne Stahlplatten. Denn je dünner ein Blech ist, desto schwieriger würde es sich schweißen lassen ohne wegzubrennen. Diesen Nachteil, holt die Blindniete wirkungsvoll auf! Der nächte Vorteil ist, dass die Bleche, die verbunden werden sollen, auch schnell wieder lösbar werden, weil sich Hohlnieten oder auch Blindnieten schnell und einfach ausbohren lassen.

Unser Lieferprogramm an Nieten - einfach online Kaufen im Online Shop

Unser Sortiment an Nieten oder auch Hohlnieten genannt, hat sich in den letzten Jahren immer weiter vervollständigt und somit bedienen wir heut die Industrie und den privaten Nutzer schnell mit den richtigen Blindnieten europaweit versorgen. In unserem Online-Shop haben Sie die Möglichkeit, sich Ihre passenden Blindniete auszusuchen mit der gewünschten passenden geringen Stückzahl und so können Sie ganz einfach unterschiedliche Größen und Mengen frei zusammenzustellen. Legen Sie dann Ihre Artikel ind en Warenkorb und Sie können nun bequem mit der gewünschten Zahlungsart bezahlen. Nachdem wir die Bestellung und Ihren Online-Einkauf erhalten haben, stellen wir Ihre Ware in unserem Lager zusammen und die Bestellung verlässt unser Unternehmen um zu Ihnen auf Reisen zu gehen. Nach einigen Tagen erhalten Sie Ihre Bestellung mit den gewünschten Blindnieten mit dem Transportunternehmen zugestellt.

Welche Nieten-Sorten kommen heut noch zum Einsatz?

Die älteste Nietverbindung ist wie gesagt die Vollniete mit Halbrundkopf. Das diese Niete bedingt durch das Verarbeiten, nur noch sehr selten eingesetzt wird, wir die Niete kaum noch eingesetzt. Moderne Nieten wie die Blindnieten haben den Markt durch den vereinfachten Verarbeitungsmodus zu der Niete gemacht was sie heut ist.

Die Niete Form A geriffelt

Die Niete Form A in geriffelter Form findet am am häufigsten in Unternehmen und im privaten Bereich. Durch das schnell Einsetzen mittels einer Nietzange und dem damit geriffelten Stift ist die Niete in Sekunden in der Bohrung vernietet und durch die Riffelung erhält die Zange noch mehr Grib. Der Stift reißt dann dab und die Nietverbindung ist montiert. Diese Nieten werden aus Edelstahl V2A bzw. V4A hergestellt und die Korrosion ist damit abgeschalten.

Die Niete Form A - ungeriffelt

So wie es die Niete in geriffelter Form gibt, kommt auch die Niete in der ungeriffelten Form zum Einsatz. Diese Niete lässt sich einfach in die Zange setzen und wenn die Zange genug Presskraft hat einfach anziehen und die Niete einpressen.

Die Montage von Nieten mit Stift aus Stahl bzw. aus Edelstahl mit einer Nietzange

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen kurz erläutern, wie eine Blindniete richtig montiert wird und wie diese mit der Nietzange eingepresst wird um zwei getrennte Blechteile miteinander zu verbinden. Gerade Im Schaltschrankbau oder im gehäusebau sind Blindnieten nicht mehr wegzudenken und täglich tausendfach im Einsatz. Um eine Blindniete zu setzen ist es wichtig, dass beide zu verbindenen Teile übereinander gelegt werden. Nun bohren Sie mit einer Bohrmaschine und dem passenden Bohrer (die dicke der Blindniete) durch beide Blechteile hindurch, so dass beide Bohrungen absolut fluchtend übereinanderliegen. Das ist sehr wichtig, denn nur so lässt sich die Blindniete leicht einführen. Stecken Sie nun die Blechniete in die Aufnahme der Blindnietzange bis zum Anschlag der Pfalz. Der Stift sitzt sicher in der Blechnietzange. Führen Sie nun die Blindniete in die Bohrungen ein bis der Rand der Niete gegen das Blech drückt. Drücken Sie nun die Nietzange fest zusammen, achten allerdings immer darauf, dass die Niete sicher am Blech anliegt und drücken solange zusammen, bis der Blindnietstift abreisst. Nun hat sich der Stift der Blindniete fest in die Hohlkammer der Niete eingezogen und durch die Kugelform des Stiftendes in den Hohlraum der Niete gedrückt. Es ist eine Wulzt entstanden, die sich an der Niete hochgezogen hat und bis an das zweite hineter Teil, der zwei Bleche gezogen hat. Die Niete sitzt damit fest und der Stift steckt in der Nietzange und kann ausgeworfen werden. Die Montage der Niete in den Bauteilen ist damit abgeschlossen. Die Niete ist montiert.

Weitere Links zum Thema Nieten

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Nieten
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Niete
  3. https://de.wikipedia.org/wiki/Nietvorgang

 
Zeige 1 bis 29 (von insgesamt 29 Artikeln)