Muttern

Inhaltsverzeichnis

Bitte auf "mehr Information..." klicken um den Beitrag auszuklappen

1. Muttern
2. Die unterschiedlichen Sorten von Muttern
3. Die Bekannteste - die Mutter mit Sechskant als Standardmutter
4. Rändelmuttern - Hutmuttern - Sicherungsmuttern - Rundmuttern
5. Die Schweißmuttern - Vierkantmuttern - Hülsenmuttern sowie die Flügelmuttern
6. Die Gewindemuffen - Schlitzmuttern - die Kronenmuttern und die Abreißmuttern
7. Die Setzmuttern - Einschlagmuttern - Rampamuffen - Zweilochmuttern - die Nutmuttern und die Gewindeeinsätze
8. Die Herstellung von Muttern aus Stahl bzw. Edelstahl - V2A bzw. V4A
9. Unser Lieferprogramm an Muttern aus Stahl und Edelstahl - Online kaufen über unseren Online-Shop
10. Weitere Webseiten zum Thema Muttern
 
Muttern kennt sicher jeder von Ihnen? So ist doch die Mutter das bestimmt bekannteste Befestigungselement - nach der Schraube - in der großen Familie der Muttern. Sie hat sich in den letzten Jahrhunderten immer weiter ihren Platz in den Befestigungselementen gesichert, natürlich glaich nach der Schraube. Gerade auf Muttern aus Edelstahl kann keiner heut mehr verzichten, denn sie sind in allen erdenklichen Anlagen, bzw. Maschinen oder Bauteilen bzw. Werkstücken verbaut, wo mehr als ein Bauteil mit einem zweiten eine wieder lösbare Verbindung eingehen muß. Viele denken, wenn Sie eine von einer Mutter hören, eigentlich immer an die gängige Sechskantmutter. Das kommt nicht von ungefähr, denn diese ist die meist eingesetzte Mutter bei allen Verbindungselementen. Alle anderen Muttern werden weit weniger eingesetzt, aber haben immernoch einen enorm hohen Stellenwert bei der richtigen Befestingungsmöglichkeit. Wir haben dazu einen Blogbeitrag erstellt, der zum Thema Muttern aus Edelstahl noch einiges verrät. Bei Interesse lesen Sie den Beitrag einfach einmal durch. Bei den Muttern aus Edelstahl kommen für den Innenbereich wie auch bei dem Aussenbereich immer nur zwei unterschiedliche Legierungen zum Einsatz. Zum einen ist es das Edelstahl V2A, welches eine Legierung ist die den meisten Witterungen trotzen kann. Wer natürlich seinen Muttern aus Edelstahl im Aussenbereich in der Nähe von Meeresgebieten einsetzt, der sollte auf jeden Fall das Edelstahl V4A für sein Vorhaben zum Einsatz bringen. Denn diese Legierung trotzt außerdem noch dem aggresivem Salzwasser, welches sonst auf Dauer, dem V2A Edelstahl unter Umständen zusetzen würde.

Die unterschiedlichen Sorten von Muttern

In der großen Familie der Muttern gibts es unzählige Sorten von Muttern, die wir Ihnen einmal kurz vorstellen möchten. Natürlich möchten wir Ihnen nur einen kleinen Überblick geben, da wir hier nicht jede einzelne Mutter vorstellen können, doch trotzdem einen groben Überblick geben. So kommen Muttern eigentlich immer zusammen mit Schrauben sowie Gewindestangen, aber auch mit Unterlegscheiben in den unterschiedlichsten Formen, zum Einsatz. Nur so werden professionelle Schraubenverbindungen hergestellt. Folgende Muttern gehören weiter zur goßen Gruppe der Befestigungselemente aus Edelstahl:

Die Bekannteste - die Mutter mit Sechskant als Standardmutter

Die Sechskantmutter ist wohl die bekannteste Mutter unter allen Befestigungselementen. Diese Mutter findet sich in allen technischen Anlagen im Maschinenbau oder in fast jedem Bauteil, welches wir täglich um uns rum finden oder in Nutzung haben. Diese Mutter kann einfach durch einen Maulschlüssel oder einem Ringschlüssel anzogen werden oder bei Bedarf wieder geöffnet werden. Ein Befestigungselement, perfet für fast jede Anwendung. Als weitere Mutter in der Familie gehören auch die Sechskantmutter 3 x D hoch sowie die Sechskantmutter 1.5 x D hoch.

Rändelmuttern - Hutmuttern - Sicherungsmuttern - Rundmuttern

Rändelmuttern sind Muttern die man bequem nur mit der Kraft der Hände aufdrehen bzw. zudrehen kann. Perfekt geeignet um in Vorrichtungsbau Formteile schnell manuell zu lösen. Oder aber die Gruppe der Hutmuttern, wenn Muttern am Ende geschlossen sind und dadurch keinerlei Verletzungsgefahr besteht durch herausstehndes Gewinde. Eine weitere Kategorie sind die Sicherungsmuttern, die zum Einsatz kommen, wenn Bauteile gesichert werden müssen - wie zum Beipiel vor Vibrationen. Oder aber die Rundmuttern, die gern in technischen Anlagen als Schaltmuttern genutzt werden um Schaltvorgänge sei es mechanischer Art oder durch betätigen von Sensoren steuern können.

Die Schweißmuttern - Vierkantmuttern - Hülsenmuttern sowie die Flügelmuttern

Die Schweißmuttern sind feste Bestandteile im Maschinenbau und in den Schlossereibetrieben und machen aus dünnwandigem Material schnell dickwandiges Material mit dem aufschweißen der Muttern. Eine weitere Sorte von Muttern sind die Vierkantmuttern, die einfach in Profile zu schieben sind und dadurch eine lösbar Verbindung zu Aluprofilen herstellen ohne auch nur eine Bohrung zu setzen. Eine weitere Gruppe ist die Hülsenmutter, welche gern in Vierkantprofile aus Edelstahl eingesetzt wird um formschlüssige Aussenansichten zu schaffen und optische HighLights setzen (Design). Und schlußendlich die Flügelmuttern, die genauso Anwendung im Vorrichtungsbau finden um Teile schnell händisch ohne Werkzeug zu positionieren.

Die Gewindemuffen - Schlitzmuttern - die Kronenmuttern und die Abreißmuttern

Die Gewindemuffen sind eine ganz besondere Form der Muttern, denn diese werden benutzt um Gewindestangen zu verlängern und dadurch aus zwei eine zu machen oder andere Schraubenverbindungen zu nutzen. Die Schlitzmuttern sind Muttern, welche durch den Schlitz eine besondere Form aufweisen und dadurch mit oft mit Spezialwerkzeug zu bedienen sind. Nun kommen wir zu den Kronenmuttern aus Edelstahl, welche wie der Name schon sagt eine Krone besitzen und auch als Sicherungsmuttern mittels einem Splint schnell Achsen und Wellenlager sichern können. Eine weitere Gruppe sind die Abreißmuttern, die eine sogenannte "Einwegmutter" ist. Hierbei wird der Sechskantkopf einfach abgedreht un die Mutter ist nicht mehr zu lösen (zumindest nicht so einfach, eigentlich nur durch zerstören).

Die Setzmuttern - Einschlagmuttern - Rampamuffen - Zweilochmuttern - die Nutmuttern und die Gewindeeinsätze

Bei den Setzmuttern werden einfach nur Bohrungen gesetzt und die Mutter wird in die Bohrung eingedrückt. Durch die Rändelung hält sie fest im Material. Die Einschlagmuttern aus Edelstahl sind ausschließlich für herzustellende Schraubenverbindungen in Holzkostruktionen gedacht bei denen nicht mit Holzschrauben sondern einem metrischen Gewinde die Verbindung hergestellt werden muß. Die Rampamuffen haben die Aufgabe weiches bis mittelhartes Material so vorzubereiten, das eine Schraubverbindung mit metrischem Gewinde hergestellt werden kann. Bei den Zweilochmuttern handelt es ich um Sondermuttern, die nur mittels einem Hakenschlüssel geöffnet und wieder geschlossen werden kann. Die Gewindeeinsätze sind eigentlich keine Muttern in dem Sinne, doch haben Sie auch ein Innengewinde und ein Aussengewinde um augeleierte Gewinde in Aluminiumteilen oder weichem Stahl wieder betriebsfähig zu machen / halten und dadurch teure Neuanfertigungen von Bauteilen zu vermeiden (Kostenreduktion). Die Numuttern sind ebenfalls Spezialmuttern die nur mittels einem Hakenschlüssel geöffnet und geschlossen werden können - sehr oft eingesetzt um Lager an Spindeln genau zu justrieren.

Die Herstellung von Muttern aus Stahl bzw. Edelstahl - V2A bzw. V4A

Um Muttern in allen erdenklichen Größen und Formen herzustellen werden CNC Maschinen benötigt, die die Baarbeitung der Muttern übernehmen. Das bedeutet, dass die CNC gesteuerte Maschine meistens auch noch einen Stangenbelader am hinteren Ende des Backenfutters angeschlossen hat. Der Vorteil dieses Beladers ist es, dass das Rohmaterial einfach Stangenweise eingelegt werden kann und die Maschine dann unbemannt die ganze Nacht durcharbeiten kann udn sich nach Bedarf das Material selber nachladen kann. Als Rohmaterial ist es heut einfach möglich, dass wenn zum Beispiel eine Mutter mit einem Aussensechskant hergestellt werden soll, dass Rohmaterial schon secheckig ist und die passenden Schlüsselgröße aufweist. Ist das Rohmaterial nun in das CNC Maschinensystem eingeladen und sicher mit dem Backenfutter geklammt, kann die Produktion der Muttern beginnen. Das Material ist dabei meistens Edelstahl V4A oder auch V2A oder reiner Baustahl. Zuerst wird die Kernbohrung in das Material eingesetzt und eingebohrt. Ist das geschehen so wird die Fase aussen an der Mutter angesetzt und sauber abgedreht. Danach ist es soweit, dass das Gewinde eingeschnitten werden kann. Ist auch dieser Vorgang fertiggestellt kann die fast fertige Mutter abgestochen werden. Danach muss nur noch die gegenüberliegende Fase an der Mutter angedreht werden. Ist auch der letzte Arbeitsgang abgeschlossen, so ist die Mutter fertig für den Handel und zum Verkauf im Lager eingelagert.

Unser Lieferprogramm an Muttern aus Stahl und Edelstahl - Online kaufen über unseren Online-Shop

Unser Online-Shop ermöglicht es Ihnen in einer sehr einfachen und unkomplizierten Weise, Ihre Muttern aus Stahl bzw. aus Edelstahl sicher online zu kaufen. Wir bevorraten mittlerweile viele unterschiedliche Muttern in V2A oder auch V4A in vielen unterschiedlichen Größen und Gewindedurchmessern. Die gängigen Durchmesser sind unter anderem M3, M4, M5, M6 über M8 und M10, M12 über M14 über M20 und M24 und M27 bis hin zu M30. Auch größere Muttern befinden sich in unserem Zentrallager, so dass der Versand nach einer Bestellung schnell abgewickelt werden kann. Um eine Bestellung in unserem Shop-System sicher und schnell abzuwickeln und die benötigte Ware zu kaufen, legen Sie bitte alle Muttern, die Sie benötigen in den Warenkorb und stellen sich so alle Waren einzeln zusammen. Haben Sie alle Artikel im Warenkorb, so begeben Sie sich in den Zahlungsbereich, indem Sie Ihre Gewünschte Zahlungsart auswählen können. Haben Sie die richtige Zahlungsart ausgewählt, so schließen Sie die Bezahlung der Muttern ab. Danach werden Sie wieder in unseren Online-Shop zurückgeleitet. Sie erhalten nach dem Kauf eine Bestellbestätigung und Ihre Ware wird dann in unserem lager für Sie zusammgestellt und verpackt. Wenn die Muttern dann an das Transportunternehmen übergeben werden, erhalten Sie nochmals eine separate Versandbestätigung und werden informiert.

Weitere Webseiten zum Thema Muttern

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Mutter_(Technik)
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Schraube


 
Zeige 1 bis 50 (von insgesamt 467 Artikeln)