Maschinenfüsse

Inhaltsverzeichnis

Bitte auf "mehr Information..." klicken um den Beitrag auszuklappen

1. Maschinenfüsse
2. Unser Lagersortiment an Maschinenfüssen - Online kaufen in unserem Online Shop
3. Die Herstellung von Maschinenfüssen
4. Weitere Webseiten zum Thema Maschinenfüsse
 
Was sind eingentlich Maschinenfüsse? Diese Frage stellen sich gerade die Menschen, die weniger etwas mit dem Maschinenbau zu tun haben, als die, die in der Branche zu tun haben. Maschinenfüsse aus Stahl, Edelstahl oder Kunststoff sind heut nicht mehr wegzudenken, denn jedes Gerät, jeder Tisch der genau stehen muss und aus Edelstahl ist und in der Lebensmittelindustrie eingesetzt wird, muss in der Regel mit 4 Maschinenfüssen ausgerichtet sein, damit einen gute Standsicherheit gewährleistet werden kann. Aber dazu kommen wir später noch genauer im Detail. Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag auch alle über die Maschinenfüsse mitgeben und die Formen und Größen aufzeigen, die als gängige Größen in allen Bereichen des Gerätebaus und des Maschinenbaus zum Einsatz kommen. Wir möchten Ihnen auch erläutern, wie Maschinenfüsse als Nivelierinstrument zu gebrauchen sind und auch wie Maschinenfüsse aufgebaut sein können. Im weiteren Abschnitt gehen wir auch auf unsere Lagerhaltung an Füßen für Maschinen etwas näher ein, um zu beleuchten, welches die gängigen Größen sind, die wir Ihnen zur Verfügung stellen können. Wir sprechen auch über die verwendeten Materialien und im letzten Abschnitt auch über die Herstellung von Maschinenfüssen in der industriellen Fertigung. Doch lassen Sie uns als erstes damit beginnen, wie sich ein Maschinenfuss aufbaut. An einem dieser Füsse ist immer ein Teller, der die Standsicherheit gewährleistet, der in verschiedenen Ausführungen daherkommen kann. An diesem Teller befindet sich immer auch eine Kopplung zu einem Gewindestab, der entweder mit einer kleinen Sicherungschraube vom Fuss zum Gewindestab fixiert ist, oder aber in der gehobenen Ausführung auch als Kugelkopf und Pfanne, den Zusammenschluss ermöglicht. So können diese Füsse mit einem Kugelgelenk auch sehr gut Unebenheiten schnell ausgleichen, wenn der Boden nicht exakt gerade ist oder einen andere Unebenheit das Problem darstellen würde. Der Gewindestab ist in der Regel immer seperat drehbar von dem Maschinenfuss, damit die Nivelierfunktion während des Ausrichtens einer Maschine oder eines Gerätes erfolgen muss. Hat nun jeder der einzelnen Maschinenfüsse einen Fuss erhalten können diese ganz einfach in die vorhandene Gewindebohrung eingeschraubt werden. Dabei ist es enorm wichtig, dass auch eine Kontermutter auf jedem Gewindestab enthalten ist. Sie können nun mittels einer Maschinenwasserwaage das Gestell der Maschine so ausrichten, dass Sie die unterschiedlichen Füsse herein- oder herausdrehen können, so erhöhen Sie die Position oder verringern diese. Nachdem das Maschinengestell durch die Maschinenfüsse optimal ausgerichtet wurde und alles im Wasser steht, so können die Kontermuttern an jedem der Füsse fest angezogenw erden, sodass nichts mehr wackelt oder locker ist. Ist dieser Nivelierabschnitt abgeschlossen, so kann die Machine in Betrieb genommen werden. Als Werkstoffe bei den Maschinenfüssen kommen in der Regel immer Kunstsstoffteller oder Stahltelle aus Blech oder die gegossenen hochwertigen Edelstahlteller zum Einsatz. Diese können aus den Legierungen V2A oder auch V4A hergestellt werden.

Unser Lagersortiment an Maschinenfüssen - Online kaufen in unserem Online Shop

Maschinen kommen heute nicht mehr ohne Maschinenfüsse bzw. Nivelierfüsse aus, denn nur diese einstellbaren Füsse können den Ansprüchen der Industrie heut noch genügen. So hat sich der Absatz und die Nachfrage an solchen Justierelementen in den letzten Jahren verdreifacht. Wie wir Ihnen schon mitteilen konnten, werden heut fast alle technischen Geräte, sei es auf dem Boden ausgerichtet oder als Tischgeräte auf einem Tisch in das Lot gebracht, denn nur so können Geräte einwandfrei funktionieren. Damit dieser homogene Zustand erreicht werden kann, ist es immer wichtiger geworden, diese Elemente in einer ausreichenden Menge und Qualität in den Online Shops bestellen zu können. Wie liefern Ihnen diese Produkte in allen erdenklichen Größen und Längen, sodass Sie diese Teile auch in allen möglichen Werkstoffen innerhalb unseres Online Shops bei uns günstig kaufen können. Zu diesen werkstoffen gehören die hochbelastbaren Kunststoffe wie auch die Stahlmaschinenfüsse und die Edelstahlmaschinenfüsse. So sollten Sie für jede Anwendung in Ihrem Unternehmen die richtigen Maschinenfüsse finden und auch bei uns kaufen können. Damit ein Kauf in unserem Online Shop auch schnell und zeitnah ablaufen kann, ist es auch wichtig, dass die Sicherheit zu jeder Zeit gegeben ist. Das ist ein wichtiger Aspekt und so haben wir die gesamte Domain auf das sichere SSL-Verfahren umgestellt. So sind nun alle Ihre Daten bei einem Einkauf bei uns sehr sicher hinterlegt, sodass kein Zugriff mehr durch Dritte von ausserhalb erfolgen kann. Gerade wenn die Daten nach einer Bestellung an unser System übergeben werden müssen um den Versand und die Buchhaltung zu erledigen, sind Ihre Daten nun sehr sicher hinterlegt. Weiterhin möchten wir Ihnen in diesem Beitrag auch einiges über den Einkauf bzw. den schnellen Bestellablauf Ihrer Maschinenfüsse über unseren Online Shop mitteilen und Ihnen den Ablauf in einigen kurzen Schritten näher bringen, so dass Sie beim Einkaufen sehen können, wie der richtige und schnelle Weg ablaufen sollte. Wenn auch wir Sie nun auf unserer Webseite begrüßen dürfen, weil Sie über eine der größeren Suchmaschinen zu uns gefunden haben und das Schlüsselwort "Maschinenfüsse" eingegeben haben, so sind Sie nun in der richtigen Kategorie um sich Ihre Produkte auszusuchen und anschließend auch in der gewünschten Menge im Warenkorb zu deponieren. Nach diesem ersten Bestellabschnitt folgt Nummer zwei, bei der Sie nun Ihre Lieferdaten bei uns hinterlegen müssen, so dass wir wissen wohin wir die gekauften Maschinenfüsse senden dürfen. Dazu eröffnen Sie bei uns einen Loginbereich und fassen alle Ihre Daten zusammen. Nach diesem Abschnitt erfolgt, wenn Sie es wünschen, die Bezahlung und der Checkout Ihrer Bestellung. Dazu loggen Sie sich mit Ihrem Accountnamen ein und folgen den Online Shop Anweisungen bis der Shop Ihnen die Bazahlungsarten vorschlägt, die Sie für den Kauf nutzen können. Entscheiden Sie sich nun für die Beste und bezahlen Ihre Maschinenfüsse. War der Bestellablauf und die Zahlung erfolgreich, so bekommen wir auch eine Mail mit Ihren Waren und können die gesamte Lieferung über unser Lager zusammenstellen und Ihnen zusenden.

Die Herstellung von Maschinenfüssen

Kommen wir nun zum letzten, aber nicht ganz unintersantesten Thema, die Herstellung von Metall-Maschinenfüssen sowie Kunststoff-Maschinenfüssen mit einem Stahlgewinde. Im folgenden möchten wir darauf eingehen, wie die einzelnen Produktionsabschnitte bzw. Herstellungsabschnitte eingehen, die bei einer Fertigung von Metall, bzw. Stahl- oder Edelstahlfüssen für Maschinen erforderlich sind. Jeder dieser Füsse für eine Maschine besteht immer aus mindestens zwei getrennten Komponenten, die nach der Herstellung zu einem fertigen und funktionierenden Maschinenfuss zusammengesett bzw. montiert werden müssen. Das wichtiges Nivelierteil ist der Gewindestab, der entweder eine Bohrung, also eine Gewindebohrung am Ende hat um diese mit dem Tellerfuss zu verbinden oder aber einen Kugelkopf, der in einer Pfanne im Tellerkopf platziert werden kann. Somit ist Ausgleich auf schrägen Flächen durch die Kugelköpfe problemlos möglich und der Tellerfuss steht ohne Spannungen fest auf dem Untergrund. Die Herstellung solcher Gewindestäbe erfolgt heute aus wirtschaflichen Gründen immer auf CNC Drehmaschinen, die mit einem Belader gekoppelt sind. Dabei werden nun die Gewindestangen in dem Balader gebunkert und die CNC Maschine eingerichtet und gestartet. Dann holt sich die CNC Maschine die erste Gewindstange hinein und fängt an die Bearbeitung zu starten. Dabei wird als erstes der Kugelkopf an das Ende angedreht oder die Gewindebohrung eingebracht. Im weiteren Maschinenfussfertigungspunkt erfolgt nun das Abstechen des Stabes. Dieser kann über den Sammelbehälter gesammelt werden. Die Fertigung eines Stahltellers erfolgt in einem ähnlichen Arbeitsgang, wie die Herstellung des Gewindestabes. Die Fertigung eines Maschinenfusses wo der Tellerfuss aus einem Kunststoff besteht wird ein Verfahren angewendet, welches sich Spritzgussverfahren nennt. Dabei muss eine Metallform erstellt werden, die dann mit zwei Formhälften auf einer Spritzgussmaschine gespannt wird. Nun kann der Extruderspritzer unter hihem Druck die flüssigen Kunststoffverbindungen in die Form pumpen und alles ausfüllen. nach dem Erkalten erfolgt das Öffnen der Formhälften un der fertige Maschinenfussteller kann entnommen werden. Jetzt kann die Endmontage der Einzelteile zu dem fertigen Maschinenfuss erfolgen. Dabei werden der Gewindestab mit einer Mutter versehen und dann in die Pfanne des Maschinenfusstellers eingedrückt. Die Verbindung ist geschaffen. Wird die Verbindung über eine kleine Schraube ermöglicht, so wird diese eingeschraubt. Sind genug Maschinenfüsse aus Kunststoff oder Stahl bzw. Edelstahl hergestellt, so können diese in unserem Lager eingelagert werden. Kommt nun Ihre Bestellung so können wir die Ware direkt an Sie versenden.

Weitere Webseiten zum Thema Maschinenfüsse

  1. https://www.fachzeitungen.de/seite/p/katdet/katid/26/katidsub/37
  2. https://www.fs.maschinenbau.tu-darmstadt.de/masch/pladdfeder/index.de.jsp
  3. https://www.k-zeitung.de/maschinenbau-steigert-auftragsvolumen-2017-um-8-/150/1193/106551/