Schäkel

Inhaltsverzeichnis

Bitte auf "mehr Information..." klicken um den Beitrag auszuklappen

1. Schäkel
2. Schäkel gedreht - unverlierbarer Bolzen - W-PREMIUM - Edelstahl V4A
3. Schlüsselschäkel aus Edelstahl V4A
4. Schäkel gerade mit Inbus-Bolzen aus Edelstahl V4A
5. Schäkel geschweift Edelstahl V4A
6. Schäkel lang Edelstahl V4A
7. Schäkel gedrehte Form aus Edelstahl V4A
8. Flachschäkel mit Bund aus Edelstahl V4A
9. Schäkel gerade - unverlierbarer Bolzen - aus Edelstahl V4A
10. Schäkel mit großer Öffnung aus Edelstahl V4A
11. Schäkel geschweift - unverlierbarer Bolzen - W-PREMIUM Edelstahl V4A
12. Schäkel gerade lang - W-PREMIUM - unverlierbarer Bolzen - Edelstahl V4A
13. Schäkel kurz Edelstahl V4A
14. Schlüsselschäkel mit Steg aus Edelstahl V4A
15. Schäkel kurz W-PREMIUM aus Edelstahl V4A
16. Schott- und Fallschäkel aus Edelstahl V4A
17. Schäkel kurz mit unverlierbarem Bolzen
18. Schnappschäkel mit Wirbelauge aus Edelstahl poliert
19. Trigger-Schnappschäkel aus Edelstahl V4A
20. Schnappschäkel mit geschlossener Öse aus Edelstahl V4A
21. Unser Lieferprogramm an Schäkeln aus V2A bzw. V4A - Online kaufen im Online Shop
22. Die unterschiedlichen Schäkel in der Industrie und im Bootsbedarf
23. Ähnliche Webseiten rund um das Thema Schäkel

 

Schäkel aus Edelstahl sind Anschlagmittel oder Anschlagelemente, die in vielen Branchen ihren Einsatz finden. Meistens finden Sie Anwendung in Umschlaghäfen oder in Maschinenbaubetrieben oder bei landwirtschaftlichen Maschinen oder auch in der Forstwirtschaft. Dabei können Ketten oder Kettenglieder eingehangen werden um weitere Befestigungselemente daran anzubinden. Die kleineren Schäkel aus Edelstahl finden wiederrum Anwendung im Boots- und Segelbedarf sowie im Modellbau oder Bastelbedarf. Dabei können Segel von Booten oder Yachten eingehangen werden oder Ankerketten verlängert werden und somit tiefere Ankerplätze genutzt werden. Oder aber die Edelstahl-Schäkel nehmen Seile oder Bänder auf die an vielen unterschiedlichen Bereichen festgemacht werden können. So sind alle Schäkel auch immer Verschleißartikel, denn auch Schäkel müssen ständig auf Ihre Beschaffenheit durch geprüfte Fachkräfte überprüft werden (im Hafenbetrieb bei Anschlagketten in Schäkeln eingehangen sind). Man sollte es nicht meinen, doch auch Schäkel aus Edelstahl können "müde" werden, Materialrisse aufweisen oder der Bolzen, der den Schäkel durch einschrauben sichert, kann auch Mängel am Gewinde oder am Material aufweisen. Bei den Schäkeln ist unterscheidet man zwei Herstellungsvarianten. Zum einen werden die handelsüblichen Schäkel im Gussverfahren hergestellt. Das bedeutet, dass es eine Gussform gibt, die als negativ-Form hergstellt ist und dabei wird flüssiges Edelstahl in die Form gegossen. Schlussendlich müssen noch die Gewinde der Schäkel eingeschnitten werden und alls auf hochglanz poliert werden. Danach wäre der Schäkel fertig für den Handel. Die zweite Variante wäre die Herstellung der Schäkel im Schmiedeverfahren. Dieses Verfahren ist weitaus aufwendiger und kostenintensiver. Dabei wird der gesamte Schäkel aus einem Stück, also aus einem Rohmaterial herausgeschmiedet mittels großer Senkschmiedemaschinen. Durch den Schmideprozess wird die Struktur der einzelnen "Lager" des Stahls fein gelegt so das dass Gefüge fester und viel stabiler wird. Dadurch steigt die Belastung der einzelnen Schäkel enorm an bei gleicher Materialdicke.

Schäkel gedreht - unverlierbarer Bolzen - W-PREMIUM - Edelstahl V4A

Ein Schäkel gedreht mit einem unverlierbaren Bolzen in W-PREMIUM Qualität aus Edelstahl V4A findet nicht nur Einsatz bei Booten und Yachten um Vertauungen oder Verspannungen aller Art herzustellen. Dieses Sicherungselement hat sich auch in vielen anderen Branchen etabliert und ist auch in der Industrie und im privatem Bereich angekommen. Wie ist nun ein Schäkel gedreht mit einem unverlierbaren Bolzen aufgebaut? Immer wieder erreichen uns Anfragen zu diesem Thema und so haben wir uns entschlossen, den Aufbau aller Schäkel einmal kurz zu erläutern. Hergestellt ist auch dieser Schäkel im Feingussverfahren oder im Wachs-Lost Verfahren, das bedeutet, die Rohlinge werden als Negativ-Form als Wachsrohling hergestellt und in einem Schlammbad getränkt und anschließend in einem Brennofen gebrannt. Das Wachs läuft dann aus der Form heraus, übrig bleibt nur die gebrannte Hülle. Diese kann dann mit flüssigen Edelstahl V4A ausgegossen werden. Fertig ist der Schäkel. Der unverlierbare Bolzen wird gleichermaßen hergestellt. Danach müssen beide Teile geschliffen werden und anschließend von Hand hochglanzpoliert werden. Der gedrehte Schäkel kann nun mit dem unverlierbaren Bolzen zusammengesetzt werden. Dabei ist der Schäkel ein gedrehtes Gebilde, welches an der U-förmigen Öffnung den unverlierbaren Bolzen eingesetzt hat. Unverlierbar bedeutet, dass der Bolzen nicht verloren gehen kann. Das ist bei manchen Anwendungen besonder wichtig! Der Bolzen kann geöffnet werden, aber nicht herausgenommen werden (nur ausgeschaubt werden). Das Einschrauben und wieder Herausschrauben erfolgt mittels der Flügelmutter am Anfang des Bolzens und es wird keinerlei Werkzeug für die Montage benötigt. Lediglich zwei Finger. So führen wir in unserem Sortiment den gedrehten Schäkel mit dem unverlierbaren Bolzen aus V4A in der kleinsten Ausführung in 4 mm Drahtdurchmesser und in der größten Ausführung in 10 mm. Natürlich sind auch hier wieder alle Zwischengrößen lieferbar.

Schlüsselschäkel aus Edelstahl V4A

Die Schlüsselschäkel aus Edelstahl in der V4A-Variante sind eine ganz besondere Art von Schäkeln, denn diese Schäkel haben einen Steck-Drehbolzen auf den wir später noch genauer eingehen möchten und Ihnen die Funktionsweise näher bringen wollen. Der Schlüsselschäkel aus Edelstahl wird natürlich, wie der Name schon sagt, hauptsächlich für die Befestigung von Schlüsseln am Schlüsselbund benötigt und der Benutzer kann die einzelnen Schlüssel schnell zusammenführen. Der Schlüsselschäkel aus Edelstahl wird auch, wie die anderen auch im Wachs-Lost Verfahren hergestellt und es müssen auch dafür negativ Formen vorgefertigt haben um dann die positive Form zu erhalten und auszugießen mit flüssigen Edelstahl V4A. Danach muß auch dieser Schlüsselschäkel einige Produktionsprozesse durchlaufen um letztendlich ein Schäkel mit einem Bolzen zu werden. Dabei erfolgt zuerst immer das Vorschleifen des Schäkels, dann das Feinschleifen und schlussendlich das Hochglanzpolieren der Bolzens und des Schäkelbügels. Der Bolzen ist mit einer Kerbe ausgestatt, wo der Bolzen einfach in die Bohrungen gesteckt werden kann und durch kurzes seitlichen Drehen verriegelt. Sind all diese Arbeitschritte abgeschlossen kann er in den Handel. Natürlich gibt es noch viele weitere Formen unterschiedlichster Schäkel, wie zum Beipiel der geschweifte Schäkel, der Flachschäkel, der kurze Schäkel, der lange Schäkel und der Schnappschäkel oder auch der Triggerschäkel. Natürlich gibt es noch viele andere die dazugehören, das sollte jedoch nur ein Beispiel darstellen. So führen wir von dem Schlüsselschäkel aus Edelstahl als kleinste Variante in 5 mm Durchmesser und den Größten als 8 mm.

Schäkel gerade mit Inbus-Bolzen aus Edelstahl V4A

Die Schäkel gerade mit Inbus-Bolzen aus Edelstahl V4A sind Schäkel, die durch einen Bolzen mit einer Inbusschraube gesichert werden kann. Dabei ist der Bolzen so konzipiert, dass dieser nur mit einem Inbusschlüssel eingeschraubt werden kann und wieder gelöst werden. Das ist bei manchen Anwendungen gewünscht, denn nicht jeder soll bei solch einem Schäkel mit Inbus-Bolzen die Verbindung ohne Werkzeug lösen können. Der Bolzen des Schäkels hat am Einschraubende ein Gewinde, mit dem der Bolzen am Bügel des Schäkels eingeschraubt wird. Durch festes Anziehen des Bolzens ist der Bolzen gegen herausdrehen auch gleichzeitig gesichert. Hergestellt wird der Inbus-Bolzen und auch der Schäkel durch das Wachs-Lost Verfahren im Ausschmelzverfahren, das bedeutet, das eine negativ-Form des Bügels und des Bolzens angefertigt werden muß und dann in eine Schlammschicht getaucht wird. Diese Schlammschicht wird getrocknet und gebrannt. Beim Brennen wird dann die Wachsform ausgewaschen, so das nur die gebrannte Hülle der Negativ-Form übrig bleibt. Danach muß alles vorgeschliffen werden, nachgeschliffen und letztendlich auch hochglanzpoliert werden. Aber nicht nur die Inbus-Bolzen aus V4A und der Schäkel dazu sind in der großen Familie der Schäkel zu Hause, sondern noch viele weitere Beispiele von Schäkeln gehören dazu, wie der Schäkel geschweift und Schäkel lang sowie die Flachschäkel und Schäkel gerade. Natürlich sollten das nur einige Beispiele sein. In unserem Lager finden Sie von diesen Inbus-Bolzen-Schäkeln als kleinste Größe von einem Durchmesser von 6 mm bis zur Größten Grösse von 12 mm. Natürlich finden sich auch alle Zwischengrößen in unserem Lager.

Schäkel geschweift Edelstahl V4A

Ein Schäkel geschweift aus Edelstahl V4A ist ein besonders ausgeprägter Schäkel der eine bauchigen Form hat. Durch die bauchige ringartige Struktur des Schäkels ist er gut einzusetzen an Orten, wo zum Beispiel breitere Bänder angesetzt werden oder aber bauartbedingt nur solche Schäkel mit "Bauch" aus Platzgründen eingesetzt werden können. Geschlossen wird auch dieser Schäkel mittels einem Bolzen der wiederrum eine Flügelmutter angesetzt hat. Mit diesem Flügel kann der Benutzer ganz einfach den Bolzen herausdrehen und wieder Einsetzen ohne auch nur ansatzweise ein Werkzeug in die Hand nehmen zu müssen. Dieser Vorteil der Flügel an einem Bolzen hat den großen Vorteil, wenn der Einsatzort des Schäkels in geschweifter Ausführung auf Booten und Yachten für die Segeltuchbefestigung oder der Spannseile eingesetzt werden kann. Ganau dafür wird keinerlei Werkzeug benötigt welches störend an Board sein würde. Ein ganz besonderer Schäkel der geschweift ist und fast überall eingesetzt werden kann. Weitere Schäkel die auch mittels einem Bolzen gesichert werden sind zum Beipiel, der Schnappschäkel, der Triggerschäkel, wie der Schottschäkel und der Flachschäkel um nur einige Beispiel zu nennen. Bei der Herstellungsart kommt auch das Feingussverfahren oder das Wachs-Lost Verfahren zum Einsatz um kostengünstige geschweifte Schäkel aus Edelstahl herzustellen. Dabei muß jedes hergestellte Gussteil aufwendig vorgeschliffen werden und anschließend auf Hochglanz poliert werden. Das betrifft den geschweiften Schäkel selbst wie auch den Bolzen mit Flügel. Lagerhaltig finden Sie diese geschweiften Schäkel aus Edelstahl in V4A Ausführung in der kleinsten Version mit einem Durchmesser von 4 mm und der Größte ist 16 mm.

Schäkel lang Edelstahl V4A

Auch der Schäkel lang aus Edelstahl V4A gehört zu der großen Familie der Schäkel, so wie auch der Schnappschäkel und Triggerschäkel sowie der Schnappschäkel und der Schäkel in kurzer Ausführung sowie Schäkel in der langen Version und der geschweifte Schäkel, des Weiteren der Schäkel gedreht und der Schlüsselschäkel aus Edelstahl. Selbstverständlich gehören noch viele weitere Schäkel zu diesen großen Familie, die wir natürlich auch im Programm haben, doch wir wollten nur einmal einige der Beispiele exemplarisch erwähnen. Was macht den langen Schäkel aus Edelstahl nun aus? Der Schäkel lang ist in der extra langen Version hergestellt und kann in seiner U-förmigen Form noch mehr Seilpakete oder Bauteile aufnehmen. Gerade bei der Aufnahme von mehreren Bauteilen die aneinandergereiht über den einen Schenkel des Schäkels aufgereiht werden können, bleibt trotdem noch genügend Platz um den Sicherungsbolzen noch ohne große Bemühungen und Widerstand einzuhängen bzw. einzuschrauben. Der Bolzen des extra langen Schäkels ist so ausgeführt, dass er am Ende ein Gewinde hat, welches in die dafür vorgesehene Gewindebohrung eingeschraubt werden muss um den Schäkel zu sichern. Am anderen Ende des Bolzens ist ein Flügel angegossen um mit zwei Fingern einfach die Schraubenverbindung innerhalb des Schäkels aus Edelstahl herzustellen. Es wird auch bei diesem Schäkel keinerlei zusätzliches Werkzeug benötigt, was den Schäkel so einfach im Handling macht. Wir führen in unserem Shop den Schäkel in der langen Version aus Edelstahl V4A in dem kleinsten Bolzen-Durchmesser in 4 mm. Der Größte Durchmesser des Bolzens bei den langen Schäkeln ist in 12 mm verfügbar. So sind auch hier alle Zwischengrößen sind im Shop erhältlich.

Schäkel gedrehte Form aus Edelstahl V4A

Eine weitere ganz besondere Form ist der Schäkel in gedrehter Form aus Edelstahl V4A. Das besondere ist die eingedrehte Form am Bügel des Schäkels - der es erlaubt - einen Richtungswechel vorzunehmen. Dabei ist der Bolzen zum U-förmigen Bügelmittelpunkt um 90 Grad verdreht, was bei einigen Anwendungen unweigerlich erwünscht ist. Das kann an zum Beispiel bei Maschinen und Anlagen oder bei bestimmten anderen technischen Vorrichtungen oder auf Booten und Yachten oft der Fall sein. Der Bolzen, der an einem Ende das Gewinde hat, welches am Bügel des gedrehten Schäkels eingeschraubt werden muss um den Schäkel sicher zu verschließen. Werkzeug ist beim Festschrauben des Schäkels nicht erforderlich, denn dafür sind dem Bolzen ein Flügel angegossen an dem ganz einfach mit zwei Fingern die Drehbewegung ausgeführt werden kann um den gedrehten Schäkel aus Edelstahl zu verschließen. Wie werden die gedrehten Schäkel eigentlich hergestellt? Im Prinzip werden alle Schäkel aus Edelstahl im Feingussverfahren oder im Wachs-Lost Verfahren gegossen. Dabei werden negativ-Formen hergestellt und diese dann in ein Schlammbad getaucht. Dieser Schlamm wird im Ofen gebrannt und dabei kann der Wachs herauslaufen, was den Vorteil hat, dass der gebrannte Schlamm als Hülle fungiert. So kann der flüssige Edelstahl einfach hineingegossen werden und härtet dann aus. Danach wird der Roh-Schäkel in der gedrehten Form nur noch geschliffen werden und letztendlich hochglanzpoliert. Danach geht der Schäkel in den Handel. In unserem Lieferprogramm befinden sich an gedrehten Schäkeln aus Edelstahl in V4A mit einem kleinsten Durchmesser von 4 mm und der Größte Durchmesser hat 12 mm.

Flachschäkel mit Bund aus Edelstahl V4A

Ein Flachschäkel mit Bund aus Edelstahl V4A wird gerne als günstige Variante eingesetzt, weil dieser Flachschäkel sehr günstig in der Herstellung ist. Dabei ist der sehr flache Schäkel hergestellt aus einem Edelstahl-Blech, welches mit einer Sikke in der Mitte des Bügels versehen wird, um eine weitere Versteifung des Bügels aus Blech zu erreichen. Durch die Sikkenform wird das Blech an de Sikkenstellen nach innen gedrückt und verleiht dem Blech dadurch eine enome Festigkeit. Das gleicht die relativ dünne Blechdicke des Bügels wieder aus. Als Steckbolzen oder Einschraubbolzen sitzt ein flach gedrücktes Stück als Flügel am Bolzen wo der Bediener ganz einfach den Bügel herausschrauben und wieder einsetzen kann. Das erfordert keinerlei Werkzeug bei der Montage des Flachschäkels. Als Material kommt auch hierbei wieder Edelstahl V4A zum Einsatz. Aber nicht nur die flachen Schäkel mit Bund gehören zur großen Familie der Schäkel sondern auch die gedrehte Schäkel und der Schlüsselschäkel, sowie der gerade Schäkel und der gerade Schäkel sowie der lange und der Schäkel mit großer Öffnung sowie der kurze und der Schottschäkel, der Schnappschäkel und der Triggerschäkel. Natürlich ist die Aufzählung nicht vollständig, sondern soll nur als Beispielaufzählung dienen. Anwendung finden auch dise Bund-Flachschäkel aus Edelstahl in der Industrie sowie im privaten Bereich und voralledem auch im Bootsbedarf. In unserem Lieferprogramm haben wir die flachen Schäkel in unterschiedlichen Gößen zusammengestellt. Dabei ist der Flachschäkel aus Edelstahl in dem kleinsten Durchmesser in 4 mm verfügbar und der Größte Bolzen Durchmesser ist 6 mm. Alle Zwischengrößen finden Sie natürlich auch in unserem Shop.

Schäkel gerade - unverlierbarer Bolzen - aus Edelstahl V4A

Der Schäkel gerade mit unverlierbarem Bolzen aus Edelstahl V4A ist ein einfacher Schäkel welcher normale Dimensionen aufweist. Dabei ist auch der gerade Schäkel aus Edelshal V4A hergestellt und mit einem - und das ist das Wichtigeste - dem unverlierbaren Bolzen. Das bedeutet, dass dieser Bolzen nicht so einfach verloren gehen kann, wenn er natürlich nicht mit dem Bolzengewinde durch den ersten Bügelkörper herausgedreht wird, was in der Regel nie gemacht wird. Der Bügelkörper hat einen runden Querschnitt am geraden Schäkel. Hergestellt wird auch dieser Schäkel im Feingussverfahren oder aber auch im kostengünstigeren Wachs-Lost Verfahren, welches das Herstellen gleich mehrerer Schäkel mit dem unverlierbaren Bolzen erlaubt. Das Wachs-Lost Verfahren ist ein Verfahren, welches als negativ Form ein Wachsmodell geschaffen wird und diese in ein Schlammbad getaucht wird, um die robuste Außenhülle für den anschließenden Guss herzustellen. Wenn die Wachsform nun im Schlamm getaucht wurde kommt diese in den Brennofen um auszuhärten. Dabei härtet die Schlammschicht aus und durch die Hitze fließt der Wachs heraus. Fertig ist die Form. Nun wird der flüssige Edelstahl hineingegossen. Danach wird noch geschliffen und hochglanzpoliert. Weitere Schäkel in der Familie der Schäkel sind auch noch die kurzen Schäkel, die Flachschäkel und die Schäkel lang, sowie die Schäkel geschweift und die Schäkel kurz und die geraden Schäkel. Natürlich ist die Aufzählung noch lange nicht komplett, doch bevorraten wir auch alle anderen Schäkel Formen in unserem Sortiment. Bei dem Schäkel mit dem unverlierbaren Bolzen aus Edelstahl bevorraten wir als kleinsten Durchmesser in 5 mm und der Größte Durchmesser ist 12 mm. Auch alle anderen Zwischengrößen sind natürlich auch in unserem Shop verfügbar.

Schäkel mit großer Öffnung aus Edelstahl V4A

Ein Schäkel mit großer Öffnung aus Edelstahl V4A ist ein besonders weiter Schäkel, der einen großen Radius aufweist und damit im Verhältnis zu anderen Schäkeln extrem breit ist. Das ermöglicht die Aufnahme von breiten Bändern oder vielen unterschiedlichen anderen Elementen oder das Einhängen an breiten unzugänglichen Stellen an Bauteilen oder anderen mechanischen Gruppierungen. Der Bügel des Schäkels selbst - der die große Öffnung hat - ist vom Durchmesser des Bügelquerschnittes sehr schlank gehalten. Somit ist der Bügel auch gut durch schmale, dünne Bohrungen zu ziehen um ihn als Befestigungselement bzw. Verbindungselement anzuschließen. Der große Öffnungs-Eingang am Schäkel kann auch über größere Bauteile gestülpt und verschlossen werden. Natürlich ist der Schäkel mit großer Öffnung nicht der einzigste in der Familie der Schäkel, dazu gehören auch noch viele weitere, wo wir allerdings nur einige kurz vorstellen möchten: der gedrehte Schäkel, der Schlüsselschäkel, der geschweifte Schäkel und der gedrehte Schäkel und der flache Schäkel sowie der Schlüsselschäkel und der Triggerschäkel. Diese Beispiele sind natürlich nur eine kleine Auswahl aus der noch größeren Familie. Hergestellt wird der Schäkel mit der großen Öffnung aus Edelstahl auch im Feinguss hergestellt oder dem kostengünstigeren Wachs-Lost Verfahren. Dabei müssen die fertigen Rohguss-Bauteile danach nur noch geschliffen werden und anschließend hochglanzpoliert. So führen wir den Schäkel mit großer Öffnung in unserem Shop und der kleinste Durchmesser des Bolzens ist 5 mm. Dabei ist der Größte Durchmesser dieses Schäkels 10 mm. So sind natürlich auch alle Zwischengrößen erhältlich.

Schäkel geschweift - unverlierbarer Bolzen - W-PREMIUM Edelstahl V4A

Der Schäkel geschweift mit unverlierbaren Bolzen in W-PREMIUM Edelstahl V4A Qualität ist eine besondere Form eines Schäkels. Denn dieser geschweifte Schäkel in W-Premium Qualität ist eine halbrunde Ausführung die am Eingang bzw. an der Öffnung schmäler ausgelegt ist als zum Beispiel dieser ähnliche Schäkel mit großer Öffnung. Er wird oft auf Booten und Yachten eingesetzt und kann durch den Bolzen, der eine Flügelform hat, einfach und ohne Werkzeug eingeschraubt werden und wieder geöffnet werden. Das erleichtert ja nach Aufgabengebiet des Schäkels die Montage bzw. die Demontage. Auch als Zubehörteile werden diese Schäkel auch immer häufiger in der Industrie und im privaten Bereich eingesetzt und der Siegeszug geht Tag für Tag weiter. Wenn der geschweifte Schäkel hergestellt wird, dann kommen auch bei diesem Modell nur zwei Verfahren in Frage. Zum einem ist das der Feinguss, wo Bauteile als Holzform hergestellt werden und in Sandkästen abgeformt werden und anschließend ausgegossen zu werden. Das etwas günstigere Verfahren ist das Wachs-Lost Verfahren bei dem ein Wachsmodell mittels einem 3 D Drucker hergestellt wird und anschließend in ein Schlammbad getaucht wird. Dann erfolgt das Ausbrennen und Härten des Schlamms im Brennofen. Dabei wird der Schlamm extrem hart und das Wachs läuft heraus. Die Hülle wird nun mit flüssigem Edelstahl ausgegossen und anschließend herausgenommen (zerstören der gebrannten Schlammschicht). Dann wird der geschweifte Schäkel in Premium Qualität aus Edelstahl nur noch geschliffen und anschließend hochglanzpoliert. Das gleiche passiert natürlich auch mit dem Bolzen. Um Ihnen auch einige andere Modell von Schäkeln aus der großen Gruppe aufzuzählen: dazu gehören die Schlüsselschäkel, der lange Schäkel, der kurz Schäkel sowie der Schäkel geschweift und der gedrehte. Das sind natürlich nicht alle neben dem geschweiften Schäkel in Premium Qualität mit dem unverlierbaren Bolzen. Am Lager für den schnellen Versand führen wir von dem Schäkel mit dem unverlierbaren Bolzen in W-Premium Qualität in Edelstahl V4A im kleinsten Durchmesser von 4 mm. Der Größte Schäkel dieser Sorte ist 12 mm. So sind auch alls Zwischengrößen verfügbar.

Schäkel gerade lang - W-PREMIUM - unverlierbarer Bolzen - Edelstahl V4A

Schäkel gerade lang in W-PREMIUM Qualität mit unverlierbaren Bolzen aus Edelstahl V4A sind ganz besondere Schäkel in der großen Gruppe der Anschlagelemente. Dieser Schäkel ist sehr lang und schmal gehalten - was dazu führt - dass man ihn in schmale Durchgangsbohrungen von Gewebeplanen ziehen kann oder aber viele kleinere Bauteile in den Schäkelarm einfädeln kann, die auch sehr kleine Bohrungen haben. Das ist mit den Standard schäkeln oft nicht möglich, da diese Schäkel mehr auf Belastung ausgelegt sind und daher ein dickeren Grundkörper aufweisen. Die schlanke Form des langen Schäkels macht ihn elegant und formschön. Die Oberfläche ist hochglänzend und stark poliert, so dass er selbst bei Sonnenschein extrem spiegelt. Der lange Schäkel in Premiumqualität hat auch einen Bolzen der unverlierbar ist. Der unverlierbare Bolzen ist so konzipiert, dass dieser durch zwei Gewindebohrungen der Schäkelarme verläuft, was bedeutet, dass eine Seite nur als Sicherungsgewinde dient und das andere Gewinde ein Befestigungsgewinde für den Bolzen dient. Dreht man den Bolzen nur zu dem Befestigungsgewinde heraus kann der Bolzen niemals verloren gehen. Nur wenn er auch durch das zweite Gewinde hinausgeschraubt, wird kann der Stift ganz entnommen werden. Welche Schäkel gehören denn noch zur der großen Gruppe dazu? Weiter Schäkel aus V4A Edelstahl sind zum Beipiel: der Schnappschäkel, der Schäkel kurz und der Schlüsselschäkel sowie der Flachschäkel und der gedrehte Schäkel sowie der geschweifte Schäkel und der gerade. Natürlich haben wir nicht alle aufgezählt doch sind auch all die anderen in unserem Shop zu finden. In unserem Lagerbestand führen wir von den geraden langen Schäkel in W-Premium Qualität aus V4A Edelstahl in dem kleinsten Bolzendurchmesser von 5 mm bis zum größten Schäkel von 12 mm.

Schäkel kurz Edelstahl V4A

Ein Schäkel kurz Edelstahl aus V4A sind die Schäkelformen, die wahrscheinlich am häufigsten auf Booten und Yachten eingesetzt werden. Diese Schäkel - die sehr kurz sind - sind auch an kleinen unzugänglichen Stellen verbaut und dabei durch Seile und Bänder sowie bei wenig Platzangebot einzusetzen. Das macht den kurzen Schäkel so interessant für die Seefahrt, denn auf Booten und Yachten oder aber auch auf Fischkuttern und anderen gewerblichen Arbeitsplattformen sind dieser Schäekl mit größter Sicherheit am häufigsten zu finden. Der Schäkel hat ebenfalls eine sehr kurzen Bolzen und weiterhin ein am Bolzenanfang sitzenden Flügel, wo man mit nur zwei Fingern, ganz einfach den Bolzen und ohne jeglichen Werkzeugeinsatz den Bolzen hineinschrauben und wieder lösen kann. Das ist gerade auf Arbeitskuttern sehr dienlich, denn dort ist Zeit Geld und man kann nicht immer erste bei Veränderungen den Werkzeugkasten suchen gehen. Dieser Vorgang nimmt viel Zeit in Anspruch und deshalb sind die kurzen Schäkel aus Edelstahl V4A mit der Flügelschraube als Bolzen so sehr beliebt. Allein dieser Anspruch, lässt viele Kunden immer wieder zu dieser Schäkelform greifen. Die äußere Oberfläche ist vorgeschliffen und schlussendlich, wie bei allen Schäkel, auch hochglanzpoliert um eine maximal Formschönheit zu gewährleisten und weiterhin eine absolute Salzwasserresistenz zu ermöglichen. Ein fast schon perfekter Schäkel für private Einsätze und der Industrie. Hergestellt wird der Schäkel aus Edelstahl V4A und meistens im Sandformverfahren als Feinguss oder aber im beliebteren Wachs-Lost Verfahren, bei dem der Guss der Originals durch eine leergelaufene Wachsform ausgegossen wird. Dadurch wird eine höhere Gussleistung pro Stunde erreicht und die Kosten sinken. In unserem Lieferprogramm befinden sich viele Größen der kurzen Schäkel aus Edelstahl, so sind die kleinsten Bolzendurchmesser 4 mm und die größten Durchmesser sind 25 mm für schwerste Ausführungen und Lasten. So sind auch alle Zwischengrößen in unserem Lager zu finden. Welche Schäkel sind noch in der Familie zu finden? Dazu gehören auch die Schlüsselschäkel und die gedrehten Schäkel sowie die geschweiften und die kurzen Schäkel, die Trigger- und die Schnappschäkel. Allerdings sind das nur einige Beispiele, denn auch alle die anderen, die wir nicht aufgezählt haben sind in unserem Shop erhältlich.

Schlüsselschäkel mit Steg aus Edelstahl V4A

Ein Schlüsselschäkel mit Steg aus Edelstahl V4A ist ein Schäkel in dem ein weiter - mittlerer Steg - zwischen den beiden Bügelstangen des Schäkels verbaut ist. Das ist dann nützlich, wenn Seile speziell verspannt werden sollen oder aber auch dann, wenn zum Beispiel Bänder durchgezogen werden sollen. Weiter ist der eingearbeitete Steg sinnvoll, wenn der Schlüsselschäkel zum Beispiel wie der Name schon sagt, für Schlüssel verwendet wird und mittels einem Schlüsselring oberhalb des Steges eingehangen wird. Dann sind zwei getrennte Bereiche geschaffen, die ein "Vermischen" mit dem unteren Bereich des Schlüsselschäkels aus Edelstahl nicht zulassen. Am unteren Ende - bzw. am Eingang des Schlüsselschäkels - sitzt wie bei allen anderen Schäkeln auch, ein Bolzen der allerdings nicht zum sichern hineingeschraubt wird sondern durch eine Kerbensicherung durch halbseitige Drehen verriegelt wird. Der Vorteil einer solchen Dreh-Verriegelung ist, dass der Drehbolzen schnell geöffnet werden kann und genau so schnell wieder geschlossen wird. Der kleine Flügel am Anfang der Bolzens ist für den sicheren Griff mit den Fingern konzipiert, so dass keinerlei Werkzeug für die Benutzung des Steg-Schlüsselschäkels aus Edelstahl benötigt wird. Ein großer Vorteil, den viele Nutzer bereits erkannt haben und je nach der Anwendung auch nutzen. Bei der Herstellung von Schlüsselschäkeln mit Steg aus V4A kommt auch hier meistens das Wachs-Lost Verfahren zum Einsatz um kostengünstige Produkte zu schaffen. Gerade in größeren Stückzahlen macht sich dieses Verfahren einige Vorteil zu nutze. Weitere Schäkel aus dieser Familie sind, die Triggerschäkel, die geschweiften Schäkel, die langen Schäkel sowie die kurzen W-Premium Schäkel und gedrehten. Auch dazu gehören auch die Flachschäkel und die Schäkel gerade. Da sind natürlich noch nicht alle der Schäkel, jedoch solte diese Aufzählung nur rein exemplarisch sein. Den Schlüsselschäkel mit Steg bevorraten wir in unserem Lager als kleinste Version in 5 mm und als größter Schäkel 8 mm als die robustere Version. Auch die Zwischengrößen sind auch lagerhaltig.

Schäkel kurz W-PREMIUM aus Edelstahl V4A

Der Schäkel kurz W-PREMIUM aus Edelstahl V4A ist eher ein gedrungener Schäkel, der wie der Name schon sagt, in einer kurzen Ausführung hergestellt wurde. Dabei finden gerade diese kurzen Schäkel aus Edelstahl ihre Anwenung auf Yachten und Booten die wirklich Wert auf einen W-Premium Schäkel in kurzer Version legen. Denn dieser Schäkel kann einiges aushalten und nimmt auch einiges an Last auf, um der Zugbelastung standzuhalten. Gerade beim Vertauen von Seilen, die teilweise ein recht hohe Spannung aufweisen oder einer Dauerbelastung standhalten müssen, sind die kurzen W-Premium - Schäkel in der kurzen Ausführung wie geschaffen dafür. Natürlich kommen noch viele andere Schäkel für ganz spezielle Anwendungen in Frage, die wir natürlich auch alle in unserem Sortiment lagern. Um Ihnen dabei auch gleich einige dieser Schäkel näher zu bringen möchten wir kurz einige Beispiele aufzeigen: unter anderem gehören auch die Triggerschäkel wie die Fall- und Schottschäkel dazu und die Schnappschäkel und  die Schäkel kurz sowie die geschweiften und die Schäkel mit großer Öffnung. Diese Aufzählung sollte nur ein Teil aller Schäkel aufzählen, die sich in unserem Lagerbestand finden. Viele haben sich schon einmal gefragt, wie die kurzen Schäkel denn überhaut hergestellt werden? Auch diese Frage möchten wir Ihnen kurz einmal erläutern. Grundsätzlich kommt fast immer das Wachs-Lostverfahren bei der Herstellung von Gussschäkeln zum Einsatz, so dass eine wiederholgenaue Herstellung von Gussteilen in großen Stückzahlen kostengünstig realisiert werden kann. Dabei wir mittels einer negativ-Form ein Muster erstellt, dieses in ein Schlammbad getaucht und in einem Brennofen hart gebrannt. Durch den Brennvorgang läuft das Wachs heraus und die Hülle aus festen Schlamm bleibt übrig. In diese Hülle wird nun das flüssige Edelstahl hineingegossen. Danach wird alles entfernt (die Hülle aus gebranntem Schlamm) und der Roh-Schäkel in kurzer Ausführung muß nur noch geschliffen und anschließend hochglanzpoliert werden. Danach geht der kurze Schäkel in W-Premium Qualität in den Handel. In unserem Lagerbestand führen wir den kurzen Schäkel aus Edelstahl als kleinste Variante in 4 mm und der Größte ist ist 12 mm. Sie möchten eine andere Zwischengröße, kein Problem, diese führen wir auch.

Schott- und Fallschäkel aus Edelstahl V4A

Der Schottschäkel und Fallschäkel aus Edelstahl V4A zählen auch zu den ganz speziellen Schäkeln in der großen Gruppe der Schäkel und so werden die Schottschäkel und Fallschäkel ehern selten genannt. Weitere Schäkel sind zum Beipiel der exktra kurze Schäkel sowie der gedrehte Schäkel und der lange Schäkel sowie der geschweifte Schäkel und der W-Premium Schäkel, der Schäkel mit großer Öffnung und der Flachschäkel um nur einige aus dieser Familie aufzuzählen. So haben wir noch viele andere in unserem Lieferprogramm, schauen Sie sich einfach um. Aber nun wieder zurück zum Schottschäkel bzw. dem Fallschäkel aus Edelstahl V4A der ein Feingusselement ist und als Sandgusselement oder aber im Wachs-Lost Verfahren abgegossen werden kann. Die Herstellung bei Schäkeln aus Edelstahlguss sind immer aufwendiger als konventionelle Herstellungsmethoden durch einfaches Biegen von Elementen. Die Schottschäkel bzw. der Fallschäkel haben einen halben Bügel der sich durch eine weite Öffnung beim Öffnen von den anderen Schäkeln schon allein dadurch unterscheidet. Dazu kommt noch, dass der Schließmechanismus allein durch Einrasten eines Bolzens in den Grundgusskörper geschieht. An diesem Schließbolzen ist ein Schlüsselring eingehangen, an dem durch einfaches ziehen das eingehangene Element sofort - auch unter Spannung - ausklinkt. Dabei kann der Nutzer einfach mit dem Finger bei Bedarf in den Ring greifen und kurz ziehen, dan springt der Schottschäkel bzw. der Fallschäkel aus V4A sofort auf. Das sind sogenannte Notfallschäkel. Der Grundkörper aus Edelstahl hat eine perfekte Aussparung für ein Seil, damit dieses auch passgenau und ohne zu scheuern seinen Platz findet. Im Prinzip gehört solch ein Schäkel zu den Sicherheitselementen. Wir bevorraten einige Größen von Schott- und Fallschäkeln aus Edelstahl V4A wobei der kleinste ein Maß von (Länge) 52 mm hat. Der Größte ist immerhin 96 mm und dabei für schwere Anwendungen gedacht. Auch Zwischengrößen sind natürlich verfügbar.

Schäkel kurz mit unverlierbarem Bolzen

Dieser Schäkel der kurz ist und einen unverlierbarem Bolzen hat, ist der mit am häufigsten eingesetzte Schäkel in der Segeltechnik, auf Yachten und Booten. Der Grund ist denkbar einfach. Denn dieser kurze Schäkel ist platzsparend - allein durch die kurze Bauform - sehr häufig an Board einsetzbar. Die Oberfläche ist sichtlich glänzend und schön aufgearbeitet und spiegelt sich im Sonnenlicht hochglänzend. Dadurch bekommt das Material, welches immer aus Edelstahl V4A gefertigt ist, seinen unverwechselbaren Touch und ist gleichzeitig extrem salzwasserresistent. Denn genau diese Eigenschaft ist lebensnotwendig auf Booten und Yachten. Aber nicht nur dort werden die platzsparenden kleinen Befestigungelemente täglich tausendfach eingesetzt. Auch in der Industrie, im Anlagenbau und in der Seilaufzugtechnik sind immer öfter kurze Schäkel aus Edelstahl zu finden. Oder aber auch in der Lebensmitteltechnik - also bei Lebensmittelanlagen - wo Umlenkrollen und Edelstahlseile verarbeitet sind, sind Schäkel als Anschlagelemente immer häufiger zu finden. Gibt es noch andere Schäkelformen außer den Schäkel in der kurzen Form? Natürlich, um Ihnen noch einige mehr aus der Familie der Schäkel als Beipiele aufzuzählen, gehören die Fallschäkel auch Schottschäkel genannt, die Flachschäkel, die extra langen Schäkel und die gedrehten Schäkel sowie die geschweiften Schäkel genauso dazu. Hergestellt werden die besonderen Helfer in einem Gussverfahren, welches sich in den letzten Jahren als kostengünstige Replikationsform durchgesetzt hat - das Wachs-Lost-Verfahren. Dabei werden Negativ-Formen hergestellt und diese mit Schlamm außerhalb bedeckt und in einem Ofen gebrannt. Während des aushärtens der Schlammhülle entweicht der Wachs innerhalb der Form. Zurück bleibt nur noch die harte Schutzhülle der Negativ-Form. Diese wird dann mit einer flüssigen Edelstahl als V4A-Legierung ausgegossen. Als nächster Arbeitsgang erfolgt das Schleifen des Rohlings und das hochglanzpolieren. Danch kann der kurze Schäkel in den Handel wandern. Wir bevorraten in unserem Lagerprogramm unterschiedlche Größen der kurzen Schäkel aus V4A Edelstahl. Der kleinste dieser Sorte ist 4 mm und der Größte ist 12 mm. Zwischengrößen sind auch verfügbar.

Schnappschäkel mit Wirbelauge aus Edelstahl poliert

Was für ein großartiger Schäkel, der Schnappschäkel mit Wirbelauge aus Edelstahl poliert. Diese Schäkel lässt wirklich keinerlei Wünsche offen, wenn es um einen flexiblen Einsatz geht. Warum denn? Denn dieser Schäkel mit Wirbelauge setzt Akzente, die einfach nicht wegzudiskutieren sind. Der Schäkel selbst ist ein formschönes Gebilde, der auch noch eine separate Seilbefestigung an einem in sich frei drehbaren Wirbelauge zulässt. Dieses Wirbelauge ist natürlich sehr fest mit dem Schäkel selbst verbunden. Genutzt hat man dafür eine Schraube mit einem Sechskantkopf der durch den Wirbel geht und im Grundkörper des Schnappchäkels mündet. Dadurch wird die doch recht feste Verbindung zum Schnappschäkel hergestellt und dennoch separat gelagert, der Wirbel mit dem Auge für die Seildurchführung. So kann sich das Seil niemals in sich verdrillen und ist trotzdem immernnoch fest mit dem Schnappschäkel verbunden. Der Schäkel selbst ist mit einem Schnapperbolzen ausgestattet, der Bügel ist auch wie bei dem ähnlichen Modell des Schäkels, in der halbrunden Form angebracht und kann auch unter starker Belastung ohne Widerstand geöffnet werden. Die Sicherung erfolgt auch wieder mittels einem Bolzen, der in den Grundkörper des Schnappschäkels mit Wirbelauge greift. An dem Bolzen befindet sich wieder ein Sicherungsring, der einfach durch einen Zug mit dem Finger geöffnet werden kann. Leichter war es noch nie einen Schnappschäkel unter Belastung zu öffnen. Der ganze Schäkel besteht aus V4A Edelstahl und ist damit extrem salzwasserbeständig und optimal für den Einsatz auf Booten und Yachten geeignet. In unserem Lieferprogramm des Schnappschäkels mit Wirbelauge aus Edelstahl finden sich viele untershiedliche Größen. Der kleinste ist 68 mm und der Größte ist satte 128 mm und ist für schwerste Anwendungen geeignet.

Trigger-Schnappschäkel aus Edelstahl V4A

Der Trigger-Schnappschäkel aus Edelstahl V4A ist in der Gattung aller Schäkel einer der besonderen, denn sein ganzer Aufbau und die Art wei man ihn betätigen kann ist grundsätzlich unterschiedlich zu allen anderen Schnappschäkeln in der großen Familie, wozu natürlich noch viele andere Schäkel gehören. Nur kurz möchten wir Ihnen auch einige andere Schäkel vorstellen, wie zum Beipiel der kurze Schäkel, der lange Schäkel, der gedrehte Schäkel und der geschweifte Schäkel, desweiteren gehören auch der Schäkel gerade mit Inbusschraube und der Schäkel mit Steg dazu. Alle anderen, die wir nun nicht aufgezählt haben, können Sie sich natürlich gern in unserem Shop ansehen und auch bestellen. Dieser kurz Einblick sollte nur einige Beipiel an Schäkeln darstellen. Nun aber wieder zurück zu unserem Trigger-Schnappschäkel, der einen ganz besonderen Aufbau hat auf den wir nun eingehen möchten. Der ganze Grundkörper ist ein Gusskörperteil, welcher aus Edelstahl hergestellt ist. Das Verfahren zur Herstellung der Trigger-Schnappschäkel nennt man Wachs-Lost Verfahren und es beinhaltet als erstes die Herstellung einer Negativ-Form die dann mittels einer Schlammschicht bedeckt wird und durch mehrfaches Brennen in einem Brennofen ausgehärtet wird. In diesem gleichen Zuge durch die Hitze des Brennens, läuft das Wachs-Rohmodell aus der Form heraus. Übrig bleibt dann nur noch die Hülle, die fest und stabil ist. In diese Hülle wird nun das flüssige Edelstahl V4A, welches salzwasserresistent ist, eingegossen. Nach dem Zerschlagen der gebrannten Schlammschicht, kann der Rohling-Trigger Schnappschäkel aus der Form entnommen werden. Dieser muß natürlich nun noch einigen Arbeitschritten unterzogen werden um ein fertiger Schnappschäkel - Trigger - zu werden. Dazu zählen als erstes, des Schleifen der Oberfläche und das anschließende hochglanzpolieren an den richtigen Poliermaschinen. Dieser Vorgang gilt für alle Teile des Trigger-Schnappschäkels. Danach erfolgt die Montage. Der Schnappschäkel ist durch seinen Aufbau bedingt immer und schnell zu öffnen, da er so konzipiert ist, dass er auch unter der größten Last frei und ohne Widestand betätigt werden kann. Bei der Betätigung schnappt der halbrunde Bügel des Trigger Schnappschäkels sofort auf. Um ihn zu öffnen sind zwei Möglichkeiten gegeben. Zum einen kann er über einen kleinen Sperrhebel, der nur kurz angehoben werden muß, seitlich am Schnappschäkel, ausgeklingt werden, oder aber mit der Fingerkuppe in die dafür vorgesehen Öffnung unterhalb des Wirbels zu greifen. Auch dabei öffnet sich der Trigger-Schnappschäkel in Bruchteilen von Sekunden. Um Seile vor dem Einwickeln und endlosen Drehen zu verhindern hat dieser Schnappschäkel einen Wirbel eingebaut. Dieser ist mit einer schweren Verbindungsschraube mit dem Wirbelkörper verbunden und hält beide Teile sicher zusammen. In unserem Lager bevorraten wir unterschiedliche Größen von Trigger-Schnappschäkeln aus Edelstahl. Der kleinste ist 84 mm und der Größte hat eine Länge von 126 mm für schwerste Anwendungen. Auch die Zwischengröße ist lieferbar.

Schnappschäkel mit geschlossener Öse aus Edelstahl V4A

Der Schnappschäkel mit geschlossener Öse aus Edelstahl V4A ist vorrangig sehr ähnlich von Aufbau wie der Schnappschäkel mit Wirbelauge. Beide haben den gleichen Mechanismus um den Schäkel zu öffnen und wieder zu schließen, aber dazu später noch einiges mehr. Nicht nur dieser Schnappschäkel mit der geschlossenen Öse gehört zur großen Gruppe der Schäkel, sondern noch viele andere mehr. Um nur einige aufzuzählen, die da wären: der Flachschäkel aus Edelstahl sowie der Triggerschäkel und der gedrehte Schäkel, der geschweifte Schäkel und der Schlüsselschäkel sowie der lange Schäkel und der gerade Schäkel sowie der Schäkel mit großer Öffnung und der Schäkel in W-Premium Form sowie der Schottschäkel und der kurze Schäkel um nur einige zu erwähnen. Natürlich gibt es noch einige andere in der Familie, die auch alle in unserem Shopsystem zu erwerben sind. Nun aber wieder zurück zu dem Schnappschäkel mit geschlossener Öse. Dieser ist ein reines Feingussteil, welcher in den meisten Fällen immer im Wachs-Lost-Verfahren hergestellt wird, was bedeutet, dass eine Negativ-Form erstellt werden muß und diese dann in ein Schlammbad getaucht wird. Danach wandert alles zusammen in einen Brennofen wo bei großer Hitze die Schlammhülle ausgebrannt wird und die Wachsgrundform herausläuft. Übrig bleibt nur noch die erkaltete jedoch feste Hülle aus gebranntem Schlamm. In diese Form kann nun der flüssige Edelstahl V4A als Liegierung hineingegossen werden. Nach Erkalten des Edelstahl kann der Schnappschäkel-Rohling entnommen werden. Danach erfolgt das bearbeiten der geschlossenen Öse und den Rest des Schnappschäkels. Zu diesen Arbeitsgängen gehören als erstes das Schleifen und als letzter Arbeitsgang, das Polieren des gesamten Schäkels. Sind all diese Arbeitsschritte nun erfolgreich abgearbeitet, so kann der zusammengebaute Schnappschäkel mit geschlossener Öse nun in den Handel gebracht werden. Nun wird auch der Verschlussbolzen mit dem daran befindlichen Sicherungsring eingebaut, damit der Schnappschäkel seine Funktion ausführen kann. Wir beliefern Sie mit Schnappschäkeln mit geschlossener Ösen aus Edelstahl V4A als kleinste Variante in 52 mm und in der größten Variante in 96 mm. Die Zwischengröße ist natürlich auch in unserem Shop erhältlich.

Unser Lieferprogramm an Schäkeln aus V2A bzw. V4A - Online kaufen im Online Shop

Schäkel in alle erdenklichen Ausführungen hatten wir erst recht spät in unseren Online-Shop für den Kauf eingebunden. Durch die angesteigende Nachfrage an Schäkeln unserer Kunden, haben wir uns intensiv nach einem Lieferanten für Schäkel umgeschaut. Diese Suche hat sich sehr schwer gestaltet, doch haben wir diese Aufgabe dennoch für Sie als Kunden gern durchgeführt. So ist es uns jetzt möglich ein sehr breites Spektrum an Edelstahlschäkeln in großen Stückzahlen einzukaufen und somit im Einzelhandel an Sie als Kunden weiter zu verkaufen. Dieses Spektrum reicht von sehr kleinen und dünnen Schäkeln bis zu sehr großen und dicken Schäkeln. So bieten wir unseren Kunden den Einkauf in unserem Online-Shop den gesamten Tag (24 Stunden). Um den Kauf in unserem Shop noch sicherer zu machen, haben wir uns entschieden die gesamte Webseite auf das sichere SSL-Zertifikat umzustellen. Das hat gravierende Vorteile beim Umgang mit sehr sensiblen Daten bei der Übertragung an unsere Warenwirtschaft. Dritte können durch die Verschlüsselung die Daten nicht mehr abgreifen beim Datenexport. Im gleichen Atemzuge möchten wir Ihnen auch kurz erläutern, wie ein Kauf im Shop ablaufen sollte. Zu Beginn steht immer die Auswahl der einzelnen Schäkel und der anderen Produkte, die Sie benötigen. Stellen Sie sich alles zusammen, in der gewünschten Menge und legen sich die verschiedenen Schäkel in den Warenkorb. Ist alles zusammengestellt, so folgen Sie dem nächsten Schritt. Nun ist es wichtig, dass Sie sich einen Account anlegen, so dass alle Ihre Lieferdaten darin abgelegt werden können, die wir für den Versand benötigen. Ist dieser Abschnitt auch erfolgt, so werden Sie gebeten sich für eine Zahlungsart zu entscheiden, die für Sie die Beste darstellt. Ist dei Entscheidung getroffen, so bestätigen Sie den Einkauf mit der Zahlung. War diese erfolgreich, so erfolgt eine automatische Zustellung der Bestellbestätigung für Ihren Einkauf (Schäkel). Danach wird die Ware in unserem Lager zusammengestellt und an das Transportunternehmen übergeben. Nach einiger Zeit sollte Ihre Bestellung bei Ihnen eintreffen.

Die unterschiedlichen Schäkel in der Industrie und im Bootsbedarf

So gibt es Schäkel für leichte bis mittlere Tragfähigkeiten und auch Schäkel für schwere Anschlagtätigkeiten. So sind die Schäkel aus Edelstahl für leichte bis mittlere Tragfähigkeiten meistens gegossen im Feingussverfahren oder im Sandgussverfahren, wie oben schon im anderen Abschnitt erläutert wurde. Schäkel wiederrum, die für schwere bis schwerste Tragfähigkeiten ausgelegt sind, sind meistens ausgeschmiedet. Durch das Schmiedeverfahren wird die Struktur der "Fasern" nicht getrennt, sondern in Fliesrichtung ausgeschmiedet. Dadurch erhöhen sich die Tragfähigkeiten immens. Gleichermaßen möchten wir Ihnen auch kurz die unterschiedlichen Schäkel vorstellen, die wir in unserem Lagerprogramm führen, so dass Sie sich einen kleinen Überblick verschaffen können. Der gedrehte Schäkel ist ein Segment im Bereich der Anschlagelemente, der Ketten um 90 Grad versetzt anordnen kann. Der Schlüsselschäkel ist ein besonderes Element, welcher rein dafür gedacht ist, dass er Schlüssel als einzelne Elemente aufnehmen kann. Der gerade Schäkel ist ein Standardschäkel der viele Einsatzmöglichkeiten haben kann. Der geschweifte Schäkel hat eine ausladende Rundung des Elementes und ist für die Aufnahme von breiten Bändern und Seilen gedacht. Der lange Schäkel aus Edelstahl ist mit seiner extra langen Gabel dafür vorgesehen, dass er auch in breite Elemente eingehangen werden kann. Der Flachschäkel ist vom Material her sehr dünn ausgeprägt und als Blech hergestellt. Der Schlüsselschäkel mit Steg ist dafür gedacht, dass Bänder und Seile auch bei geöffneten Schäkel nicht verloren gehen können. Deweiteren gibt es noch die Schottschäkel und die Fallschäkel, die einen automatischen Schnappverschluss haben. Alle diese Variationen sollten Ihnen einen Überblick verschaffen, welche Möglichkeiten in der großen Welt der Schäkel möglich sind.

Ähnliche Webseiten rund um das Thema Schäkel

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Schäkel
  2. https://de.wiktionary.org/wiki/Schäkel
  3. http://www.enzyklo.de/Begriff/Schäkel

 
Zeige 1 bis 50 (von insgesamt 103 Artikeln)